Top News

Werder Bremen: Luca Caldirola will verlängern – Gebre Selassie im Sommer weg?

Nach den beiden Niederlagen zum Start ins neue Jahr gegen Borussia Dortmund und den FC Bayern München, gegen die sich die Mannschaft von Trainer Alexander Nouri jeweils sehr achtbar aus der Affäre gezogen hat, bekommt es der SV Werder Bremen am Wochenende erstmals nach der Winterpause mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun. Beim FC Augsburg sollten die Grün-Weißen mit Blick auf die Tabelle, in der sich die Situation wegen der beiden Auftaktpleiten und der gleichzeitig punktenden Konkurrent etwa aus Ingolstadt oder auch aus Augsburg wieder zugespitzt hat, aber etwas mitnehmen.

Trainer Nouri muss dann voraussichtlich seine zuletzt praktizierte Formation mit einer Dreierkette abändern, da Niklas Moisander mit einer Zerrung wohl passen muss. Ebenfalls nicht dabei ist der gelbgesperrte Linksverteidiger Santiago Garcia, wodurch zwei zuletzt aus unterschiedlichen Gründen im zweiten Glied stehende Defensivkräfte hoffen dürfen.

So sieht es wohl nach einer Umstellung auf eine Viererkette aus, in der Lamine Sane und Milos Veljkovic die Innenverteidigung bilden dürften. Auf einer der beiden Seiten der Abwehrkette wird Robert Bauer auflaufen, wobei noch offen ist, ob wie zuletzt rechts oder links. Bleibt Bauer rechts, darf sich Luca Caldirola nach überstandener Sprunggelenksverletzung und monatelanger Zwangspause Chancen auf die Position des Linksverteidigers ausrechnen. Caldirola ist zwar grundsätzlich Innenverteidiger und könnte auch Moisander ersetzen, doch die Tendenz von Trainer Nouri geht wohl dennoch dahin auf eine Viererkette umzustellen.

Caldirolas Vertrag endet

Entscheidet sich Nouri für Bauer als linker Verteidiger, würde rechts Theo Gebre Selassie beginnen, der letztmals am elften Spieltag in der Startelf stand. Für Gebre Selassie und für Caldirola warten über das Spiel in Augsburg hinaus richtungsweisende Wochen. Gebre Selassie besitzt zwar noch einen Vertrag bis 2018, würde sich aber wohl intensiv mit einem vorzeitigen Abschied von der Weser beschäftigen, sollte sich bis Saisonende an seiner Reservistenrolle nichts ändern.

Die Bewertung der Situation bei Caldirola ist nach der langen Pause natürlich eine andere und der Italiener, der vorige Saison an den SV Darmstadt 98 verliehen war, macht in „Bild“ kein Geheimis daraus, gerne seinen auslaufenden Vertrag verlängern zu wollen: „Bisher haben wir noch nicht geredet. Sicher auch wegen der langen Verletzung. Wenn ich ein paar Spiele mache, kommt vielleicht ein Signal vom Klub. Ich würde gerne in Bremen bleiben!“

Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.
Simple Share Buttons
Simple Share Buttons