Connect with us

Die 2. Bundesliga – Hohes Niveau und Tradition

2. BundesligaDie 2. Bundesliga wird von Fußball-Experten als Wettbewerb auf sehr hohem Niveau gelobt; insbesondere vergleicht man sie mit den zweiten Ligen anderer Länder. Nachprüfen lässt es sich nicht, doch der Mix aus ruhmreichen Traditionsvereinen und aufstrebenden Klubs bewirkt einen beachtlichen Wettkampf um die oberen Plätze. Natürlich steht beispielsweise die Segunda Division Spaniens da nicht viel nach. Auch Englands Championship, die zweite Spielklasse dort, ist mit guten Klubs bestückt. Deutschlands zweite Liga sticht auch mit einem Merkmal heraus, das nicht alle Ligen Europas so vorweisen können, nämlich der langen Tradition. Seit 1974 besteht sie und wird mit gelegentlichen Reformen bis heute konstant ausgespielt. Neuigkeiten über die anderen Wettbwerbe erfährst du in den Rubriken 1.Bundesliga, 3.Liga und DFB-Pokal.

Deutschlands 2. Bundesliga – Geschichte

Anfang der Siebziger bestand eine Kluft zwischen dem aufkommenden Profi-Fußball in der ersten Liga und den fünf Regionalligen darunter. Die zweite Bundesliga sollte das abpuffern. Sie wurde anfangs unterteilt in Nord- und Südgruppe, aus der jeweils der Erste aufstieg. Ein dritter Aufsteiger wurde zwischen den Zweitplatzierten in Hin- und Rückspiel ermittelt.

Ab 1981 machte man die Liga eingleisig. 20 Mannschaften spielten gegeneinander, wovon die ersten beiden aufstiegen und der Drittplatzierte – wie heute – Relegationsspiele gegen den Drittletzten der ersten Liga bestreiten durfte. Nach der Wiedervereinigung kamen Klubs aus der DDR-Liga dazu, sodass zunächst wieder zweigleisig mit jeweils 12 Mannschaften gespielt wurde. Bis 1995 wurde die Liga zunächst wieder auf eine Division heruntergeschrumpft und nach und nach auf die Anzahl von 18 Mannschaften verringert.

Wie stark ist die zweite Liga im europäischen Vergleich?

Ohne direktes Aufeinandertreffen von Mannschaften ist es nicht leicht zu bestimmen, welche zweite Liga die stärkste ist. Man kann nur annähernd beantworten, ob etwa Englands Championship da die Nase vorne hat. Dort sind die Zuschauerzahlen zwar doppelt so hoch, aber es spielen eben auch 24 Mannschaften an 46 Spieltagen. Klubs wie Aston Villa bringen massig Zuschauer mit, aber kommen an den Hamburger SV und den 1.FC Köln nicht ran. Spielerisch ist das Niveau der zweiten englischen Liga sehr hoch. Viele Teams können sich Nationalspieler für Millionensummen leisten, aber das können die Top-Klubs der 2. Bundesliga auch. In Spanien besuchen im Schnitt etwas weniger Zuschauer die Spiele. Selbst Saragossa hat vergleichsweise weniger Zuschauer als Union Berlin oder Magdeburg.

Auch in „La Liga 2“ tummeln sich einige Nationalspieler. Es deutet derweil vieles auf eine große Kluft zwischen den Top-Teams dort und den „Kleinen“ hin, wie Reus Deportiu zum Beispiel. Die Vereine in den Niederungen der Segunda Division haben mitunter große Finanzschwierigkeiten. In Italiens Serie B besuchen relativ wenige Zuschauer die Spiele. Benevento oder Lecce freuen sich bereits über 10 bis 11 tausend Besucher. Spitzenteams wie Palermo oder Brescia bieten einige namhafte Spieler auf. Selbst Nationalspieler Sandro Tonali läuft dort für letztgenanntes Team auf. Auch die Niederlande oder Frankreich haben bemerkenswerte zweite Ligen. Letztlich hängt also das Niveau der Liga von zu vielen Faktoren ab, die man kaum alle berücksichtigen kann. Jedoch braucht sich die deutsche zweite Liga vor keiner anderen zweiten Division zu verstecken.

Rekorde der 2. Bundesliga

Die zweite Liga hat ganz eigene Geschichten hervorgebracht und ist für viele Fans viel mehr als nur eine Durchgangsstation. Manche Vereine, wie Greuther Fürth, Fortuna Köln oder Union Berlin verbrachten unzählige Spielzeiten darin. Kicker wie Willi Landgraf oder Andreas Helmer gehörten praktisch zum Inventar.

  • Rekordzweitligameister: SC Freiburg & 1.FC Nürnberg (4mal)
  • Verein gehört fast immer dazu: Greuther Fürth (Über 29 Spielzeiten!)
  • Spieler mit den meisten Einsätzen: Willi Landgraf (508 für u.a. Alemannia Aachen und den FC Homburg)
  • Spieler mit den meisten Toren: Dieter Schatzschneider (154 für Hannover und Fortuna Köln)
  • Zuschauerrekorde: VFB Stuttgart (im Durchschnitt mit 50.515 in der Saison 2016/17) und Hertha BSC Berlin (mit einmalig 77.116 gegen den FC Augsburg in der Saison 2010/11).
  • Ältester Spieler: Peter Eich, 1.FC Saarbrücken (im Jahr 2006 – 42 Jahre 10 Monate 26 Tage)
  • Jüngster Spieler: Günther Reek, Darmstadt 98 (im Jahr 1985 – 16 Jahre 10 Monate 28 Tage)
  • Teuerster Spieler aus der Liga: Anthony Modeste (29 Mio. € – 1.FC Köln zu Tianjin, zog 2018 die Kaufoption)
  • Teuerster Spieler in die Liga: Davie Selke (8 Mio. € – Werder Bremen zu RB Leipzig, 2015)
  • Teuerster Spieler „innerhalb“ der Liga: Dominick Drexler (4 Mio. € – Holstein Kiel über Midtjylland zum 1.FC Köln, 2018)

Wetten und Wetttips aus der 2. Bundesliga

Auch auf Liga Zwei kann in Deutschland gewettet werden. Wir bieten umfangreich 2. Bundesliga Wetttipps mit Analysen und erklären alles über 2. Bundesliga Wetten.

Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten