Anthony Barylla wohl der erste Neuzugang von Erzgebirge Aue

Auslaufender Vertrag in Saarbrücken: Anthony Barylla.
Auslaufender Vertrag in Saarbrücken: Anthony Barylla.
Foto: IMAGO / Eibner
03.05.2021 - 06:57 | von Johannes Ketterl

Mit dem 2:0-Sieg bei Eintracht Braunschweig hat Erzgebirge Aue das Punktekonto auf 41 erhöht und die letzten Zweifel am Klassenerhalt ausgeräumt. Die Veilchen gehen somit in ihre sechs Zweitliga-Saison in Folge, wobei zu Beginn das oberste Ziel sicherlich wieder sein wird, möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. Dafür sind inzwischen auch die Kaderplanungen angelaufen, in deren Rahmen schon zeitnah der erste Neuzugang präsentiert werden könnte.

Während sich Gerüchte um ein Interesse an Morris Schröter vom FSV Zwickau seit geraumer Zeit hartnäckig halten, kommt der erste Neue wohl ebenfalls aus der 3. Liga, konkret vom 1. FC Saarbrücken. Dort läuft der Vertrag von Anthony Barylla am 30. Juni aus und der 23 Jahre alte Rechtsverteidiger wird voraussichtlich den nächsten Schritt machen.

Zwar wurde auch Dynamo Dresden und Hansa Rostock Interesse nachgesagt, die allerdings beide noch nicht verlässlich mit einer Perspektive in der 2. Bundesliga werben können. Anders als der FC Erzgebirge, bei dem Barylla laut "Bild" sogar schon einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben soll.

Im Gegenzug muss wohl Calogero Rizzuto, der seit Ende Januar nur noch ein Mal in der Startelf stand und dessen Vertrag endet, den Verein verlassen.