Gideon Jung wohl ohne Perspektive beim HSV

Gideon Jung soll im Sommer noch eine Ablöse bringen.
Gideon Jung soll im Sommer noch eine Ablöse bringen.
Foto: IMAGO / Jan Huebner
11.03.2021 - 10:36 | von Johannes Ketterl

Obwohl mit Toni Leistner und Rick van Drongelen zwei Innenverteidiger weiterhin ausfallen, wird Gideon Jung beim Anpfiff des Top-Spiels am Freitagabend beim VfL Bochum aller Voraussicht nach nur auf der Bank des Hamburger SV sitzen. Der 26-Jährige hat seine jüngsten Bewährungschancen nicht genutzt, seinen Platz im Team schon vor dem Heimspiel am Montag gegen Holstein Kiel (1:1) wieder verloren und seine Zukunft beim HSV wohl endgültig verspielt.

Nachdem schon in den vergangenen Transferperioden ein Wechsel Jungs auf der Agenda stand, letztlich aber auch deshalb nicht zustande gekommen ist, weil der HSV den Defensiv-Allrounder nicht zu einem Zweitliga-Konkurrenten ziehen lassen wollte, dürfte es nach dieser Saison endgültig zur Trennung kommen.

Schließlich läuft Jungs Vertrag 2022 aus, womit sich nur noch im bevorstehenden Sommer die Chance auf eine Ablöse bietet. Nach Informationen der "Morgenpost" wird in Hamburg so auch schon daran gearbeitet, dass ein Jung-Wechsel beim erneuten Anlauf dann auch tatsächlich über die Bühne gehen kann.

Aktuell allerdings dürften die Aussichten des HSV auf eine hohe Ablöse ebenso eher gering sein wie die Chancen Jungs auf einen Wechsel in die Bundesliga.