Hamburger SV: Bemühungen um Christian Oliva?

Christian Oliva
Soll ein Thema beim HSV sein: Christian Oliva.
Foto: imago images / LaPresse
30.12.2020 - 15:10 | von Johannes Ketterl

Am Sonntag hofft der Hamburger SV seine vor Weihnachten mit drei Siegen am Stück begonnene Serie im Heimspiel gegen den SSV Jahn Regensburg fortsetzen zu können. Dann wird Trainer Daniel Thioune definitiv noch kein Neuzugang zur Verfügung stehen, da sämtliche Wintertransfers für den 14. Spieltag noch nicht einsatzberechtigt sind. Danach allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass der HSV noch Verstärkung an Land ziehen wird, wenngleich sich Thioune diesbezüglich in den vergangenen Tagen sehr zurückhaltend gezeigt hat.

Grundsätzlich vertraut der HSV-Coach dem vorhandenen Personal und ist guter Hoffnung, die vorhandenen Möglichkeiten künftig noch besser abrufen zu können als bislang. Sollte es im Januar aber zu Abgängen kommen, was gleich in mehreren Fällen denkbar ist, müsste der HSV wohl schon alleine mit Blick auf die Kaderbreite auch noch einmal tätig werden.

Laut einem Bericht der "Bild" liegt der Fokus bei der Suche nach Verstärkung vor allem auf einem flexibel einsetzbaren Offensivspieler, der idealerweise sowohl auf der Zehn als auch auf beiden Flügeln spielen kann und insbesondere technisch stark sein soll.

Seit 2019 in Italien

Nur bedingt dazu passt nun eine Meldung der italienischen "Gazzetta dello Sport", laut deren Informationen der HSV ein Angebot für Christian Oliva von Cagliari Calcio abgegeben haben soll. Der HSV möchte den 24 Jahre alten Uruguayer demnach zunächst und inklusive Kaufoption ausleihen. Oliva ist allerdings kein Offensivspieler, sondern hat seine Qualitäten im zentralen Mittelfeld eher in der Rückwärtsbewegung.

In der laufenden Saison bestritt Oliva, der im Sommer 2019 für rund fünf Millionen Euro aus seiner Heimat von CD Nacional aus Montevideo nach Cagliari gekommen ist, lediglich sieben Partien in der Serie A und stand nur ein Mal in der Startelf. Weil sich mit Radja Nainggolan zusätzliche Konkurrenz im Anflug befindet, dürften sich Olivas Einsatzchancen auf absehbare Zeit auch nicht erhöhen. Durchaus denkbar daher, dass es im Januar zum Wechsel kommt. Ob nach Hamburg, bleibt freilich abzuwarten.