Holstein Kiel in Quarantäne - Spiel beim 1. FC Heidenheim abgesagt

Geschlossen in Quarantäne: Die Mannschaft von Holstein Kiel.
Geschlossen in Quarantäne: Die Mannschaft von Holstein Kiel.
Foto: IMAGO / Michael Schwarz
12.03.2021 - 11:21 | von Johannes Ketterl

Holstein Kiel kann am heutigen Freitag nicht zum Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga ansetzen. Während die Begegnung zwischen Spitzenreiter VfL Bochum und dem drittplatzierten Hamburger SV planmäßig um 18.30 Uhr angepfiffen wird, fällt das Gastspiel der Kieler Störche beim 1. FC Heidenheim dem Corona-Virus zum Opfer.

Wie Holstein Kiel am Freitagvormittag mitteilte, wurden im Rahmen der üblichen Tests vier positive Befunde festgestellt. Die zuständigen Gesundheitsbehörden haben darauf hin nicht nur die betroffenen Akteure in Isolation geschickt, sondern für die gesamte Mannschaft und auch Teile des Funktionsteams eine häusliche Quarantäne angeordnet.

Nach Angaben von Mannschaftsarzt Dr. Klaus Henningsen haben die vier Betroffenen keine oder allenfalls leichte Symptome. Wegen der Quarantäne ist es der KSV aber natürlich nicht möglich, zum Auswärtsspiel nach Heidenheim zu reisen. Die offizielle Absage durch die DFL ist nur noch Formsache. Ein neuer Termin für die Begegnung, mutmaßlich nicht mehr vor der Länderspielpause Ende März, dürfte zeitnah bekannt gegeben werden.