Connect with us

Bundesliga

Eintracht Frankfurt ohne Alex Meier ins Trainingslager – Kommt Sidney Sam doch noch?

Veröffentlicht

-

800px-Sidney_Sam

© Mathias Sichting, from fluesterer.com / CC BY-SA 3.0 / Wikimedia

Die Chancen von Eintracht Frankfurt, zum Saisonstart auf Alexander Meier zurückgreifen zu können, sind nicht größer geworden. Nachdem der Torschützenkönig der abgelaufenen Saison, der im April an der Patellasehne operiert werden musste, schon das erste Trainingslager verpasst hat, wird Meier nun auch vom 18. bis 25. Juli in Windischgarsten fehlen, wo Trainer Armin Veh mit seiner Elf langsam, aber sicher in die Arbeit am Feinschliff übergehen möchte.
[wpsm_ads1 float=“left“]
Veh nahm die Nachricht von der andauernden Abwesenheit Meiers zwar enttäuscht auf, hatte damit aber gerechnet. „Ich habe mit dem Arzt telefoniert, der ihn operiert hat. Es ist alles positiv und es sieht gut aus. Er wird aber die sechs Wochen Reha, die er noch braucht, in Frankfurt machen. Das macht mehr Sinn“, zeigte Veh im „Kicker“ auch Verständnis für die Maßnahme der medizinischen Abteilung, zumal die Voraussetzungen für eine optimale Reha-Arbeit in Frankfurt anders als in Österreich vollumfänglich gegeben sind.

Während der mittlerweile 32 Jahre alte Meier, der auch ein Kandidat für das Kapitänsamt und damit die Nachfolge des zu Paris St. Germai gewechselten Kevin Trapp ist, früher oder später wieder zu einem Eckpfeiler im Team der Hessen werden soll, ist offen, wer noch zum Kader stößt.

Gesunder Sam wieder ein Thema?

Ein Kandidat ist wohl nach wie vor Sidney Sam, dessen Wechsel zur Eintracht vorige Woche am nicht bestandenen Medizincheck gescheitert ist. Beim 27-Jährigen, der beim FC Schalke 04 ausgemustert wurde, wurden erhöhte Nierenwerte und Blut im Urin gefunden. Bei eingehenden Untersuchungen auf Initiative von Sam wurde nun allerdings kein Nierenleiden festgestellt und beim Blut im Urin handelte es sich wohl nur um eine vorübergehende Erscheinung, die auch nicht auf ein schwerwiegendes, gesundheitliches Problem zurückgeht.
[wpsm_ads2 float=“none“]
„Mein Berater und ich werden den sportlichen Verbleib bei Schalke 04 und die aktuellen Angebote prüfen“, erklärte Sam nun im „Kicker“ sehr allgemein ohne auf mögliche, erneute Gespräche mit der Eintracht einzugehen. Ebenso verhielt sich Frankfurts Coach Veh, der betonte, sich nach der geplatzten Sam-Verpflichtung anderweitig nach Alternativen umgesehen zu haben. Weil bislang aber kein Ergebnis in Form eines anderen Neuzugangs präsentiert werden konnte, scheint nicht ausgeschlossen, dass beide Seiten doch noch zusammen finden und Sam künftig für die Eintracht aufläuft.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen