Connect with us

Bundesliga

VfL Wolfsburg holt den Peruaner Carlos Ascues – Fragezeichen hinter Antonio Rüdiger

Veröffentlicht

-

Antonio_ruediger

© jeollo / CC BY-SA 3.0 / Wikimedia

Bislang hat sich der VfL Wolfsburg auf dem sommerlichen Transfermarkt zurückgehalten. Auf Seiten der Neuzugänge steht weiterhin nur Nationalspieler Max Kruse, dessen Verpflichtung von Borussia Mönchengladbach für zwölf Millionen Euro bereits seit längerem feststeht. Ansonsten hat mit dem im Winter von der TSG 1899 Hoffenheim verpflichteten und für die Rückrunde gleich an den SV Werder Bremen verliehenen Koen Casteels nur ein weiterer Neuling seinen Dienst bei den Wölfen aufgenommen.
[wpsm_ads1 float=“left“]
Der Grund für die Zurückhaltung auf dem Transfermarkt ist hinlänglich bekannt. Spätestens seit dem 32 Millionen Euro teuren Transfer von Andre Schürrle in der Winterpause steht der VfL unter besonderer Beobachtung der UEFA, die auf Einhaltung ihrer Regeln des Financial Fairplay bedacht ist. Große Transferausgaben sind in diesem Sommer daher nicht mehr möglich, sofern nicht Spieler für hohe Ablösen verkauft werden. Doch obwohl es immer wieder Spekulationen um Wechsel von Kevin de Bruye, Ivan Perisic oder Bas Dost gibt, wurden bislang lediglich zwei Millionen Euro für den nach China zurückgekehrten Xizhe Zhang sowie 250.000 Euro für den an den 1. FC Nürnberg abgegebenen Stefan Kutschke erwirtschaftet.

Solange nicht mehr Geld durch Transfers hereinkommt, können die Wölfe die im Raum stehende Forderung des VfB Stuttgart in Höhe von 18 Millionen Euro für Antonio Rüdiger nicht erfüllen, wobei aber ohnehin fraglich ist, ob man dazu bereit wäre, so viel Geld für den zwar talentierten, aber noch lange nicht ausgereiften Innenverteidiger in die Hand zu nehmen. Mehr als zwölf Millionen Euro scheinen die Wölfe-Verantwortlichen um Manager Klaus Allofs nicht zahlen zu wollen, zumal Rüdiger nun wegen einer Meniskus-OP erst einmal vier Wochen ausfällt.
[wpsm_ads2 float=“none“]

Peruaner Carlos Ascues im Anflug

Weiter als bei Rüdiger ist der VfL Wolfsburg offenbar bei Carlos Ascues. Wie aus dessen peruanischer Heimat verlautet, steht der 23-Jährige kurz vor einem Wechsel zu den Niedersachsen. Ascues kann zwar auch in der Innenverteidigung spielen, ist aber in erster Linie defensiver Mittelfeldspieler und wäre auf dieser Position wohl der Ersatz für den im Januar tragisch verunglückten Junior Malanda.

Ascues ist erst Anfang des Jahres aus Griechenland zu FBC Melgar in seine Heimat zurückgekehrt, plant nun offenbar nach wenig erfolgreichen Stationen bei Benfica Lissabon und Panetolikos Agrinio einen neuen Anlauf in Europa. Von Seiten des VfL Wolfsburg gibt es zu der Personalie aber noch keinen Kommentar.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen