Connect with us

Bundesliga

Anzeige

Borussia Dortmund: Gündogan-Abschied rückt näher – Gerüchte um Mario Lemina

Veröffentlicht

-

© Jarlhelm (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 3.0], Wikimedia

© Jarlhelm (Eigenes Werk) [GFDL oder CC BY-SA 3.0], Wikimedia

Mit dem gestrigen 2:2 im Revierderby beim FC Schalke 04 ist der Rückstand von Borussia Dortmund auf den FC Bayern München auf sieben Punkte angewachsen, womit fünf Runden vor Schluss wohl endgültig eine Vorentscheidung im Titelrennen gefallen ist. Dass die Bayern mindestens drei ihrer verbleibenden fünf Begegnungen nicht gewinnen, ist jedenfalls nicht zu erwarten.
[wpsm_ads1 float=“left“]
In Dortmund richtet sich nun die komplette Konzentration auf die Pokalwettbewerbe. Bevor es nächste Woche im Halbfinale des DFB-Pokals zu Hertha BSC geht, steht der BVB am Donnerstag im Rückspiel des Viertelfinales in der Europa League beim FC Liverpool vor einer hohen Hürde. Nach dem eher enttäuschenden 1:1 im Hinspiel ist der BVB an der Anfield Road gegen Ex-Coach Jürgen Klopp gefordert und muss selbst die Initiative ergreifen, was die Schwarz-Gelben indes auch bei anderer Ausgangsposition gemacht hätten.

Auf jeden Fall wird in Liverpool eine ausgeruhte Dortmunder Mannschaft auflaufen, nachem Trainer Thomas Tuchel vor dem Spiel auf Schalke gleich auf acht Positionen gewechselt hat. Möglich, dass der auf Schalke in der Schlussphase eingwechselte Ilkay Gündogan nach seiner Verletzungspause in Liverpool wieder zur Startelf zählt. Dort kann sich der Nationalspieler auch schon mit den Begebenheiten auf der Insel vertraut machen, denn der Wechsel des 25-Jährigen zu Manchester City rückt immer näher. Wie der gwöhnlich gut informierte Sky-Reporter Kaveh Solhekol berichtet, steht Gündogans Unterschrift kurz bevor. Beide Vereine müssen sich aber noch auf eine Ablöse einigen, wobei der BVB aktuell noch umgerechnet rund 44,5 Millionen Euro verlangen soll, während Man City zehn Millionen weniger bietet.

Aubameyangs Landsmann im Blick?

Ein möglicher Ersatz für Gündogan könnte derweil von Juventus Turin kommen. Laut dem französischen Portal „le10sport.com“ soll Dortmund Interesse an Mario Lemina haben, der derzeit von Olympique Marseille nach Turin verliehen ist. Juventus plant aber offenbar nicht, die Kaufoption auf den 22-Jährigen zu ziehen. Und in Marseille scheint man auch nicht zwingend mit Lemina zu planen, der für Juve in dieser Saison nur auf sieben Einsätze in der Serie A kommt.
[wpsm_ads2 float=“none“]
Mehrere andere Vereine sollen nun Interesse bekunden, darunter der BVB. Einen Bekannten hätte Lemina in Dortmund bereits, bestritt der Mittelfeldmann doch bislang fünf Länderspiele für den Gabun – für den auch Pierre-Emerick Aubameyang aufläuft.

Werbung: 18+ - AGBs beachten

Erhalten Sie bis zu 150€ Bonus, wenn Sie sich jetzt beim Wettanbieter Bet3000 anmelden!

Bundesliga

Verstärkt sich Schalke mit Matheus Pereira?

Veröffentlicht

-

imago40184147h

Vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg: Matheus Pereira. © imago images / Zink

Nachdem für Ozan Kabak (VfB Stuttgart) und Benito Raman (Fortuna Düsseldorf) jeweils eine zweistellige Millionenablöse investiert wurde, muss der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt erst einmal kleinere Brötchen backen – zumindest so lange bis die zum Verkauf stehenden Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka und Hamza Mendyl neue Klubs gefunden haben und den Gehaltsetat entlasten.

Klar ist, dass Schalke noch mehrere Verstärkungen sucht. Kommen sollen Neue noch für die linke Abwehrseite und den Angriff. Interesse sollen die Königsblauen laut der portgugieschen Sportzeitung „Record“ indes auch an Matheus Pereira haben, der zuletzt von Sporting Lissabon an den 1. FC Nürnberg verliehen war und der seine Qualitäten in der Bundesliga bereits nachgewiesen hat.

Ablöseforderung bei zehn Millionen Euro

Der 23 Jahre alte Brasilianer benötigte zwar beim Club etwas Anlaufzeit, war in der Rückrunde aber ein absoluter Leistungsträter und brachte es unter dem Strich in 19 Bundesliga-Spielen auf drei Tore und zwei Vorlagen.

Schalke soll einer von mehreren Interessenten für den flexibel einsetzbaren Offensivspieler sein und sogar schon ein Angebot über eine einjährige Ausleihe unterbreitet haben. Sporting Lissabon würde den exzellenten Techniker aber offenbar lieber verkaufen, wobei eine stattliche Ablöse von etwa zehn Millionen Euro im Raum steht. Offen, ob Schalke eine Verstärkung zu diesen Konditionen forciert.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen