Connect with us

Bundesliga

Anzeige

FC Schalke 04: Abdul Rahman Baba soll längerfristig bleiben

Veröffentlicht

-

Nach dem Fehlstart in der Bundesliga mit den beiden Niederlagen bei Eintracht Frankfurt und gegen den FC Bayern München will der FC Schalke 04 am Donnerstag die Gelegenheit nutzen, in der Europa League bei OGC Nizza Selbstvertrauen zu tanken. Dass der letztjährige Tabellenvierte der Ligue 1 mit Trainer Lucien Favre sowie den Neuzugängen Dante und Mario Balotelli keine Laufkundschaft ist, wissen natürlich auch die Schalker Verantwortlichen, die aber natürlich dennoch auf ein erstes Erfolgerlebnis hoffen und mit Blick auf den guten Auftritt gegen die Bayern auch zuversichtlich sein dürfen.
[wpsm_ads1 float=“left“]
Mit dabei sein kann in Nizza aller Voraussicht nach auch Klaas Jan Huntelaar, der gegen die Bayern mit einem Lattentreffer die beste Schalker Chance hatte, aber vor Spielende mit eine Gehirnerschütterung ersten Grades vom Platz musste. Der Niederländer trainierte aber am gestrigen Dienstag schon wieder mit der Mannschaft und wird am Donnerstag wohl zur Verfügung stehen. Ebenso wie wohl auch Franco di Santo, der gegen die Bayern wegen muskulärer Probleme fehlte, aber Anfang der Woche zumindest schon wieder individuelles Lauftraining absolvierte.

Sicher mit nach Nizza reisen wird derweil Abdul Rahman Baba, der gerade gegen die Bayern in einigen Szenen schon deutlich gemacht hat, eine wesentliche Verstärkung auf der linken Abwehrseite darzustellen. Die Leihgabe vom FC Chelsea präsentierte sich defensiv ordentlich und sorgte im Spiel nach vorne immer wieder für Schwung. Mit schnellen Antritten riss der Nationalspieler Ghanas mehrfach Lücken und war so der Wegbereiter für Schalker Chancen.

Ablösegespräche werden nicht einfach

Nach nur wenigen Wochen in Gelsenkirchen hat Baba die Verantwortlichen offenbar so sehr überzeugt, dass sich Schalke laut einem Bericht von ghanasoccernet.com schon zu einer fest Verpflichtung entschieden hat. Die Königsblauen, deren Trainer Markus Weinzierl Baba aus der gemeinsamen Zeit beim FC Augsburg bestens kennt und sehr schätzt, sollen demnach Gespräche mit Chelsea bezüglich eines fixen Transfers planen.
[wpsm_ads2 float=“none“]

Klar ist freilich, dass diese Gespräche nicht einfach werden, denn nachdem Chelsea erst vor einem Jahr rund 25 Millionen Euro Ablöse nach Augsburg überwiesen und den 22-Jährigen nun für bescheidene 500.000 Euro nach Schalke verliehen hat, werden die Blues in Gesprächen über einen Transfer sicherlich andere Summen aufrufen. Ob es 25 Millionen werden ist zwar offen, doch deutlich im zweistelligen Millionenbereich wird die Forderung sicher liegen.

Bundesliga

Ein Duo kommt zum FC Bayern, Renato Sanches will weg

Veröffentlicht

-

imago41703030h

Gegen Hertha BSC erst spät eingewechselt: Renato Sanches. © imago images / photoarena/Eisenhuth

Mit dem 2:2 gegen Hertha BSC hat der FC Bayern München nicht den erhofften Start hingelegt. Dafür aber konnten die Verantwortlichen im Nachgang zwei Erfolge auf dem Transfermarkt vermelden. Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bestätigen die bevorstehenden Verpflichtungen von Philippe Coutinho und Mickael Cuisance.

Während Coutinho zunächst für ein Jahr inklusive Kaufoption vom FC Barcelona ausgeliehen wird, wechselt Cuisance fest zum Rekordmeister. Für das 20 Jahre alte Mittelfeldtalent steht eine Ablöse im Bereich von zehn Millionen Euro im Raum. Cuisance stellt eine vielseitige Alternative für das Zentrum dar, kann sowohl als Sechser und Achter als auch auf der Zehn spielen.

Renato Sanches will weg

Damit ist Cuisance in ähnlichen Bereichen beheimatet wie Renato Sanches, der gegen Berlin kurz vor dem Ende eingewechselt wurde. Und damit war der Portugiese alles andere als zufrieden. Gegenüber dem Kicker machte Renato Sanches klar, den FC Bayern noch verlassen zu wollen. „Die Situation ist nicht gut für mich – weil es zum zweiten Mal in Folge dasselbe ist bei mir. Ich habe den Klub erneut gebeten, zu einem anderen Verein wechseln zu dürfen. Doch sie haben mich nicht gehen lassen. Fünf Minuten wie heute, das ist nicht genug für mich. Das ist alles, was ich dazu zu sagen habe.“

Ob die Bayern dem 21-Jährigen nach der Ankunft von Cuisance noch die Freigabe erteilen, ist gleichwohl fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen