Connect with us

Bundesliga

SV Darmstadt 98: Transfercoup! Kevin Großkreutz kommt offenbar im Sommer

Veröffentlicht

-

© von Thomas Rodenbücher (IMG_1623.jpg) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Rechnerisch ist der SV Darmstadt 98 zwar noch nicht abgestiegen, doch selbst wenn die Lilien die letzten sechs Spiele alle gewinnen sollten, müsste schon einiges zusammenkommen, dass die dann 33 Punkte für die Rettung oder die Relegation reichen würden. Das weiß man natürlich auch in Darmstadt, weshalb die kompletten Planungen längst auf die 2. Bundesliga ausgerichtet sind.

[wpsm_ads1 float=“left“]

Ein gewisser Mannschaftskern steht bereits fest und auch Trainer Torsten Frings wird auf jeden Fall mit in die zweite Liga gehen, während Spieler wie die erst im Winter gekommenen Sidney Sam oder Hamit Altintop trotz ihrer sportlichen Qualitäten aus finanziellen Gründen nicht mehr eingeplant werden können.

Fraglich ist überdies der Verbleib von Leistungsträgern wie Aytac Sulu, Marcel Heller, Jerome Gondorf oder Mario Vrancic, deren Verträge entweder auslaufen oder Ausstiegsklauseln mit relativ geringen Ablösesummen enthalten. Möglich, dass sich diese Spieler aber von einem Verbleib in Darmstadt überzeugen lassen, indem der Verein seine Ambitionen mit hochkarätigen Neuzugängen unterstreicht. Und genau das scheinen die Lilien zu machen, wartet Darmstadt doch offenbar mit einem echten Coup auf. Wie „Bild“ berichtet, soll der vor wenigen Wochen nach einer nächtlichen Eskapade vom VfB Stuttgart freigestellte Kevin Großkreutz zur kommenden Saison nach Darmstadt wechseln. Zwischen dem Weltmeister und Darmstadt soll bereits alles klar sein.

Noch keine Bestätigung aus Darmstadt

„Wir können es nicht bestätigen“, äußerte sich Darmstadts Mediendirektor Tom Lucka auf Anfrage des „Kicker“ zwar noch zurückhaltend, doch alle Zeichen deuten darauf hin, dass Großkreutz tatsächlich am Böllenfalltor einen Neuanfang unternehmen wird. Sicherlich auch mit dem Hintergedanken, dass in Darmstadt schon andere Spieler wie etwa Sandro Wagner, die als gescheitert und charakterlich nicht einfach galten, plötzlich wieder durchgestartet sind und ihrer Karriere zu neuem Schwung verholfen haben.

[wpsm_ads2 float=“none“]

Klar ist aber auch, dass Darmstadt für Großkreutz die letzte Chance im deutschen Fußball ist. Nutzt der Allrounder diese auf oder abseits des Platzes nicht, dürfte seine Karriere zumindest hierzulande beendet sein. Auf der anderen Seite besteht freilich auch die Möglichkeit, dass Großkreutz Darmstadt zum Sprungbrett nutzt, um doch noch einmal auf höchstem Niveau anzugreifen. Die fußballerische Qualität dazu hätte der zweimalige Deutsche Meister mit Borussia Dortmund sicherlich.

Bundesliga

Jose Mourinho beim BVB ein Kandidat als Favre-Nachfolger?

Veröffentlicht

-

imago41142181h

Aktuell ohne Job: Jose Mourinho. © imago images / Motorsport Images

Am heutigen Mittwoch steht für Borussia Dortmund eine richtungsweisende Partie an. Mit einem Sieg bei Inter Mailand könnte der BVB schon einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League machen. Eine Niederlage hingegen würde die Borussia mächtig zittern lassen. Und eine Pleite wäre auch für Trainer Lucien Favre, der trotz des Sieges am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach längst nicht mehr unumstritten ist, wichtig.

Insbesondere auch deshalb, weil die Sport Bild nun mit Jose Mourinho bereits einen potentiellen Nachfolger ins Gespräch bringt. Dass Mourinho und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ein gutes Verhältnis pflegen, ist hinlänglich bekannt. Und zehn Monate nach seinem Aus bei Manchester United soll der schillernde Portugiese inzwischen auch bereit für einen neuen Job sein.

Mourinho lernt Deutsch

Ein Problem freilich könnte das Gehalt Mourinhos, der seit einigen Monaten Deutsch lernt, darstellen. Bei Man United soll der 56-Jährige rund 17 Millionen Euro pro Jahr verdient haben. In Dortmund müsste Mourinho sicherlich deutliche Abstriche hinnehmen – anders als womöglich bei Real Madrid. Und auch dort gilt ein Comeback Mourinhos als denkbar, sollte es Zinedine Zidane nicht gelingen, die Königlichen dauerhaft in die Erfolgsspur zu führen.

Beim BVB richtet sich indes erst einmal der Fokus auf die Partie in Mailand. Denn mit einem überzeugenden Sieg dort, wäre die Trainerdiskussion erst einmal erledigt.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen