Connect with us

Bundesliga

FC Schalke 04: Enttäuschung nach Pleite bei Ajax – Kolasinac nach England?

Veröffentlicht

-

Nicht zuletzt dank des überzeugenden Auftrittes am vergangenen Wochenende gegen den VfL Wolfsburg war die Hoffnung beim FC Schalke 04 auf eine gute Leistung und ein ebensolches Ergebnis im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League groß. Diese Hoffnung wurde mit einer ganz schwachen Vorstellung und einer völlig verdienten 0:2-Niederlage aber bei weitem nicht erfüllt.

[wpsm_ads1 float=“left“]

Manager Christian Heidel hob in seinem Fazit zunächst die Qualität des Gegners hervor, der noch höher hätte gewinnen können: „Je weiter man kommt, desto schwieriger werden die Gegner. Fakt ist, dass Ajax ein überragendes Spiel abgeliefert hat und uns in allen Belangen überlegen war. Mit dem 2:0 sind wir noch gut bedient, das muss man fairerweise sagen.“

Gleichzeitig machte Heidel aber auch keinen Hehl aus seiner Enttäuschung über die schwache Leistung der Schalker Mannschaft: „Wir müssen klar sagen, dass wir enttäuscht sind über die Art und Weise, wie wir verloren haben.“ Ähnlich äußerte sich auch Trainer Markus Weinzierl, der sich die Partie in der Amsterdam Arena anders vorgestellt hatte: „Wir haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben es nicht gut gemacht, haben die Zweikämpfe verloren und nach vorne waren die Bälle zu schnell weg.“

Everton oder Arsenal? Wohin geht Kolasinac?

Einer von mehreren Gründen für den Schalker Auftritt war sicherlich auch das Fehlen von Sead Kolasinac, der kurz vor dem Anpfiff mit Adduktorenproblemen passen musste und mit seiner leidenschaftlichen Spielweise sicherlich fehlte.

[wpsm_ads2 float=“none“]

Auf eine Zukunft ohne Kolasinac muss man sich auf Schalke aber wohl immer mehr einstellen, denn die Zeichen beim bosnischen Nationalspieler stehen wohl auf Abschied. Der 23-Jährige, dessen Vertrag ausläuft und der bislang das Schalker Angebot zur Verlängerung nicht angenommen hat, wird von Spitzenklubs aus ganz Europa umworben, soll sich aber inzwischen laut dem gewöhnlich gut informierten Journalisten Romeo Agresti. von „Goal.com“ gegen Offerten aus Italien wie von Juventus Turin und Inter Mailand und für einen Wechsel in die englische Premier League entschieden haben.

Der Verein ist noch nicht bekannt, doch als Favoriten nennt Agresti den FC Everton und den FC Arsenal. Darüber hinaus wurde Kolasinac in den letzten Wochen und Monaten aber auch mit dem FC Chelsea und mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen