Top News

Borussia Mönchengladbach: Bleibt Andreas Christensen doch? – Ibrahima Traore verlängert

© von Sascha Brück (Uploaded by the photographer) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Mit dem 1:1 beim VfL Wolfsburg sind die Chancen von Borussia Mönchengladbach auf die Qualifikation für die Europa League weiter geschrumpft. Am letzten Spieltag ist für die Fohlen-Elf maximal noch der siebte Platz drin, wofür ausgerechnet der 1. FC Köln aber gegen den 1. FSV Mainz 05 verlieren müsste. Und selbst dann wäre Gladbach noch darauf angewiesen, dass Borussia Dortmund das Finale um den DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt gewinnt, damit der Siebte nach Europa nachrückt.

Realistischerweise muss man sich in Mönchengladbach auf ein Jahr ohne internationalen Fußball einstellen, was aber aus wirtschaftlichen Gründen dank der sehr guten Arbeit der letzten Jahre kein Problem darstellt. Vielmehr kann die Borussia auch ohne zusätzliche Einnahmen aus dem Europapokal in neues Personal investieren. Als nahezu sicher gilt die Verpflichtung von Vincenzo Grifo, der für rund sieben Millionen Euro vom SC Freiburg kommen soll. Darüber hinaus wird ein starker Sechser als Ersatz für Mo Dahoud (zu Borussia Dortmund) gesucht, wobei Gladbach wieder einmal in der Schweiz fündig werden und sich Denis Zakaria von den Young Boys Bern angeln könnte.

Schon perfekt ist derweil laut „Kicker“ die Vertragsverlängerung mit Ibrahima Traore, der bislang nur bis 2018 gebunden war, nun aber bis 2021 unterschrieben haben soll. Der 29 Jahre alte Flügelspieler hatte zuletzt seine Verlängerung schon angedeutet und nun dürfte zeitnah Vollzug gemeldet werden.

Kommt Christensen nochmal zurück?

Noch vorhanden ist unterdessen die Hoffnung auf einen längeren Verbleib von Andreas Christensen, der eigentlich nach zweijähriger Ausleihe zum FC Chelsea zurück muss.

In „Bild“ deutet Sportdirektor Max Eberl an, auf eine erneute Ausleihe des dänischen Nationalspielers zu spekulieren: „Andreas muss definitiv zurück. Wenn er aber dort in der Vorbereitung nicht die Rolle spielt, die er sich erhofft, haben wir eine gute Chance. Deshalb könnte Ende August eine Situation entstehen, in der wir noch einmal ins Spiel kommen.“

Allerdings auch nur dann, wenn Chelsea tatsächlich zu einer neuerlichen Ausleihe bereit ist und nicht verkaufen will. Denn den 21 Jahre alten Innenverteidiger fest zu verpflichten, kann sich die Borussia laut Eberl nicht leisten: „Wenn Chelsea Andreas für 25 Millionen verkaufen will, sind wir raus. Aber vielleicht gibt es ja erneut den Weg der Leihe!“

Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.