Top News

1. FC Köln: Modeste-Wechsel wohl fix – Wer kommt als Ersatz?

Nach 40 Bundesliga-Toren in den vergangenen beiden Jahren wird Anthony Modeste wohl keinen weiteren Treffer mehr für den 1. FC Köln erzielen. Übereinstimmenden Medienberichten ist der Wechsel des französischen Torjägers zum chinesischen Erstligisten Tianjin Quanjian so gut wie perfekt. Beide Vereine sollen inzwischen Einigkeit über die Ablöse für den 29-Jährigen erzielt haben, die unterschiedlichen Angaben zufolge zwischen 35 und 40 Millionen Euro liegen soll.

Zwei Jahre, nachdem der FC Modeste für 4,5 Millionen Euro von der Ersatzbank der TSG 1899 Hoffenheim in die Domstadt geholt hat, ist es aus finanzieller Sicht natürlich ein hervorragendes Geschäft. Sportlich allerdings hinterlässt der Torjäger eine kaum Eins-zu-eins zu schließende Lücke im Kölner Angriff, war das gesamte Offensivspiel doch auf die Qualitäten Modestes zugeschnitten.

Die Verantwortlichen um Trainer Peter Stöger und Manager Jörg Schmadtke hatten indes lange genug Zeit, um sich mit einer Zukunft ohne Modeste zu beschäftigen und man darf gespannt sein, welche Lösungen aus dem Hut gezaubert werden. Einiges deutet darauf hin, dass als Ersatz für Modeste zwei neue Stürmer kommen werden – ein klassischer Mittelstürmer mit Stärken in der Ballbehauptung und ein beweglicher Angreifer, der um den zentralen Stürmer herum oder alternativ auch auf Außen spielen kann.

Vier konkrete Kandidaten?

Während für die Mittelstürmerposition Jhon Cordoba vom 1. FSV Mainz 05 und Michael Gregoritsch vom Hamburger SV gehandelt werden, gelten für die andere Rolle Martin Braithwaite vom FC Toulouse und Mark Uth von der TSG 1899 Hoffenheim als heiße Kandidaten. Insbesondere die Personalie Uth scheint schon weit gediehen. Der schon in der Jugend und der zweiten Mannschaft für den FC aktive Angreifer soll einer Rückkehr nach Köln gegenüber alles andere als abgeneigt sein und steht in Hoffenheim auch nur noch ein Jahr unter Vertrag. Da Uth bislang eine Verlängerung ablehnt, ist ein Verkauf in diesem Sommer nicht unwahrscheinlich.


Der Däne Braithwaite hat derweil erklärt, Toulouse verlassen und nach Deutschland oder England wechseln zu wollen. Im Falle von Gregoritsch hängt einiges von Bobby Wood ab, dessen Vertragsverlängerung die Voraussetzung für die Freigabe des jungen Österreichers wäre. Bei Cordoba wiederum wäre ein Transfer wohl eine Frage der Ablöse. Der Kolumbianer besitzt in Mainz noch einen Vertrag bis 2020 und soll für weniger als 15 Millionen Euro nicht zu haben sein.
img src=“http://vg04.met.vgwort.de/na/6257d576b58f4702bc9bd5ea18375b29″ width=“1″ height=“1″ alt=““>

Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus.