Länderspiel Deutschland vs. Frankreich (14.11.2017) – Wett-Tipp

von Florian K (WorldcupWiki) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Im letzten Länderspiel des Jahres 2017 trifft die deutsche Nationalmannschaft auf Frankreich. Beim freundschaftlichen Nachbarduell geht es im RheinEnergieStadion in Köln, das voraussichtlich bei weitem nicht ausverkauft sein wird, für beide Trainer darum, mit Blick auf die WM 2018 das eine oder andere auszuprobieren, zugleich aber auch zu sehen, wo man im Vergleich mit einem absoluten Top-Team steht.

Direkter Vergleich Deutschland – Frankreich / Die letzten Duelle

28 Mal trafen beide Nationen bisher aufeinander. Mit 13 Siegen kann Frankreich die leicht bessere Bilanz vorweisen bei sechs Unentschieden und neun deutschen Erfolgen. Auf deutschem Boden spricht die Statistik mit fünf Heimsiegen, zwei Remis und nur vier Erfolgen der Equipe Tricolore aber leicht für die Auswahl des DFB.

Seit 2012 gab es ein jährliches Duell zwischen beiden Nationalmannschaften. 2012 gelang im Februar zunächst Deutschland ein 2:1-Auswärtssieg, den Frankreich ein Jahr später ebenfalls mit einem 2:1-Erfolg in der Fremde konterte. 2014 setzte sich Deutschland auf dem Weg zum WM-Titel knapp mit 1:0 im Viertelfinale durch, verlor danach aber zweimal in Folge mit 0:2. Zunächst beim von den Anschlägen in Paris überschatteten Test im November 2015 und dann auch im Halbfinale der EM 2016.

Formkurve Deutschland

Nach dem Gewinn des Confederations Cups im Sommer hat die deutsche Nationalmannschaft, die in den vergangenen Monaten mit Spielern wie Leon Goretzka, Timo Werner, Lars Stindl oder Sandro Wagner eine Blutauffrischung erhalten hat, die neue Saison Anfang September mit Siegen in den Qualifikationsspielen in Tschechien (2:1) und gegen Norwegen (6:0) erfolgreich begonnen und Anfang Oktober in Nordirland (3:1) sowie gegen Aserbaidschan (5:1) zwei weitere Siege folgen lassen, womit alle zehn Qualifikationsspiele gewonnen wurden. Am Freitagabend kam die DFB-Elf im ewig jungen Klassiker in London gegen England dann aber nicht über ein torloses Remis hinaus.

Formkurve Frankreich

Frankreich hat sich mit einer 1:2-Niederlage in Schweden in die Sommerpause verabschiedet und musste auch wegen dieser Pleite bis zum letzten Qualifikationsspieltag um das Direktticket für die WM-Endrunde bangen. Gegen die Niederlande setzte die Equipe Tricolore im September mit einem 4:0-Sieg zwar direkt ein Ausrufezeichen, blamierte sich aber nur wenige Tage später mit einem 0:0 gegen Luxemburg bis auf die Knochen.

Mit abschließenden Siegen in Bulgarien (1:0) und gegen Weißrussland (2:1), bei denen sich die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps indes nicht mit Ruhm bekleckerte, wurden die Play-offs aber dann doch vermieden. Am Freitag im mit 2:0 gewonnenen Testspiel gegen Wales zeigte Frankreich eine gute Leistung.

Einschätzung und Prognose

Testspiele sind nie wirklich einfach zu prognostizieren, zumal bis zuletzt auf die Aufstellungen gewartet werden muss und nicht ausgeschlossen werden kann, dass zusätzlich zu den ohnehin geschonten Stars weitere Leistungsträger nicht eingesetzt werden. Aber auch wenn die Aufstellungen frühzeitig bekannt wären, wäre das Duell Deutschland gegen Frankreich ziemlich offen.

In einem Punkt sind wir aber mit unserer Einschätzung dennoch recht offensiv und zwar im Hinblick auf die Anzahl der Tore. Ein Spektakel mit vielen Treffern dürfte es eher nicht werden. So standen beide Teams in ihren Tests am Freitag stabil und ließen kein Gegentor zu. Nimmt man dann noch die Ergebnisse der letzten Direktduelle – seit 1996 fielen in neun Vergleichen nur 16 Tore (1,78 im Schnitt) und nie mehr als drei pro Partie – hinzu, spricht vieles für 90 eher torarme Minuten.

Tipp-Empfehlung

Mit einem Tipp auf Under 3.5 mit der Quote 1,30 von Betway dürfte man nicht viel falsch machen. Wer auf mehr Rendite aus ist, kann mit gesteigertem Risiko auch auf Under 2.5 tippen – und mit der Quote 1,80 von Betway.