Hannover 96: Mehrere Spieler vor dem Absprung – Abgänge sollen Spielraum erhöhen

© von Tim Rademacher (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Bei Hannover 96 laufen bereits zwei Wochen vor Beginn der Winterpause die Personalplanungen auf Hochtouren, wobei im Moment noch offen ist, in welchem Umfang es zu Veränderungen im Kader kommen wird. Einiges hängt in Sachen Neuzugänge wohl auch davon ab, wie viele und welche Spieler den Verein verlassen, wodurch gleichzeitig der Etat entlastet und Spielraum für eigene Transfers geschaffen würde.

Bekannt ist, dass Hannover gerne einen neuen Innenverteidiger verpflichten würde, wobei nach dem „Kicker“ auch die „Neue Presse“ ein Interesse an Michael Lang vom FC Basel und Josip Elez von HNK Rijeka bestätigt. Beide wären allerdings ablösepflichtig und gerade im Winter sicher nicht günstig zu haben.

Kommen soll nach Möglichkeit auch ein Stürmer, für den 96 wohl aber recht tief in die Tasche wird greifen müssen, weshalb nicht sicher ist, ob sich ein entsprechender Transfer realisieren lässt. „Es gibt einen engen Austausch mit Martin Kind, der am Ende entscheidet, was finanziell möglich ist“, erklärte Sportdirektor Horst Heldt, der sich mit Trainer Andre Breitenreiter wohl schon verständigt und die Wünsche abgestimmt hat. Gespräche mit potentiellen Neuzugängen bestätigte Heldt überdies, doch bis es zu Abschlüssen kommt, wird vermutlich noch Zeit vergehen.

Maier und Fossum als Wechselkandidaten?

In Sachen Abgänge zeichnet sich ab, dass Kenan Karaman Hannover bereits im Winter und damit ein halbes Jahr vor Vertragsende verlassen wird. Der türkische Angreifer soll sich laut der „Neuen Presse“ bereits mit Besiktas Istanbul einig sein.

Keine Steine in den Weg legen würde Hannover wohl auch Charlison Benschop, obwohl sich dieser am Wochenende mit seinem Treffer bei der 1:3-Niederlage beim FC Bayern München wieder in Erinnerung gebracht hat. Wechselkandidaten sind darüber hinaus die beiden Mittelfeldspieler Sebastian Maier und Iver Fossum, deren eher spielerische Veranlagung im Abstiegskampf zumindest derzeit kaum gefragt ist. Während Hannover den mit einer Rückkehr zu seinem Ex-Klub FC St. Pauli in Verbindung gebrachten Maier wohl ganz ziehen lassen würde, hält man auf den Norweger Fossum grundsätzlich große Stücke, was eine Ausleihe wahrscheinlicher macht.

Eher keine Option dürfte es hingegen sein, einen Leistungsträger wie Salif Sane, der vor allem in England auf Interesse stößt, vorzeitig abzugeben, auch wenn dafür eine richtig hohe Ablöse winken würde.