Connect with us

Bundesliga

Eintracht Frankfurt: Kommt Marcos Llorente? – Mehrere Abgänge möglich

Veröffentlicht

-

Eintracht Frankfurt befindet sich sieben Spieltage vor Schluss in einer vielversprechenden Situation. Die SGE scheint die Teilnahme an der Europa League schon relativ sicher zu haben und überdies realistische Chancen auf den erstmaligen Einzug in die Champions League. Darüber hinaus steht die Eintracht im Halbfinale des DFB-Pokal und obwohl mit dem Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 eine schwierige Aufgabe wartet, lebt der Traum vom zweiten Endspiel in Folge.

Die Voraussetzungen für die Verantwortlichen um Sportvorstand Fredi Bobic und Sportdirektor Bruno Hübner in Sachen Zukunftsplanung erscheinen deshalb rosig, zumal die sportlichen Erfolge zusätzliches Geld in die Kassen spülen, was zu großen Teilen auch zur Verstärkung der Mannschaft verwendet werden könnte. Allerdings gibt es mit Blick auf die neue Saison auch das eine oder andere Fragezeichen. So wachsen in Frankfurt nach der Absage von Thomas Tuchel an den FC Bayern München die Sorgen, dass der Rekordmeister bei Niko Kovac Ernst machen könnte, wenngleich es dafür im Moment keine konkreten Anzeichen gibt.

Und mit Torwart Lukas Hradecky und Regisseur Omar Mascarell könnten zwei Leistungsträger dem Verein den Rücken kehren. Hradecky hat seinen auslaufenden Vertrag bislang nicht verlängert und soll sowohl bei Borussia Dortmund als auch bei Bayer Leverkusen ein Thema sein. Gegenüber dem „Kicker“ erklärte Bobic nun aber aber, dass dem finnischen Nationalkeeper die Tür weiter offen stehe: „Soweit ich weiß, hat er noch nirgendwo unterschrieben. Wenn ein Signal kommt, kann man sich immer zusammensetzen.“

[wpsm_ads2]

Llorente als Nachfolger von Mascarell?

Wie bei Hradecky hat die Eintracht auch bei Mascarell das Heft des Handelns nicht in der Hand. Real Madrid kann und wird wohl auch von einer Rückkaufoption über vier Millionen Euro Gebrauch machen, um den Sechser dann vermutlich deutlich teurer weiterzuverkaufen. Dafür allerdings könnte sich die Eintracht mit einem anderen Real-Talent verstärken. Der 22-jährige Marcos Llorente, der bei den Königlichen nur wenig zum Einsatz kommt, könnte ein Kandidat für eine Leihe sein und da beide Vereine gute Kontakte pflegen, wäre die Eintracht trotz Konkurrenten wie Real Sociedad San Sebastian wohl nicht chancenlos.

Unterdessen gibt es im Kader auch einige Spieler, die die Eintracht mangels Perspektive verlassen könnten. Branimir Hrgota, Marc Stendera, Aymen Barkok, Daichi Kamada und Danny Blum dürften ihre Situation auf jeden Fall überdenken.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen