FC Bayern München: Kommt auch Omar Mascarell aus Frankfurt?

© By Tobias Alt, Tobi 87 (Own work) [GFDL or CC BY-SA 4.0-3.0-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Nur in der Anfangsphase hat sich der FC Bayern München, obwohl ohne mehrere geschonte Leistungsträger angetreten, am gestrigen Samstag gegen Borussia Mönchengladbach kleine und prompt mit dem 0:1 bestrafte Schwächen erlaubt, die dann aber nach einem 5:1-Heimsieg schnell vergessen waren.

Der Rekordmeister hat damit deutlich gemacht, die Saison trotz des schon feststehenden Titel konzentriert zu Ende bringen und sich nicht dem Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung gefallen lassen zu wollen. Dabei richtet sich der Fokus der Bayern längst nicht mehr auf die Bundesliga, sondern klar auf die Halbfinalspiele im DFB-Pokal am Dienstag bei Bayer Leverkusen sowie eine Woche später in der Champions League gegen Real Madrid.

Und natürlich laufen hinter den Kulissen auch schon die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren, wobei die Trainerfrage inzwischen mit der Verpflichtung von Niko Kovac von Eintracht Frankfurt geklärt ist. Den einen oder anderen neuen Spieler neben Leon Goretzka (FC Schalke 04) und dem bereits im letzten Jahr vom SV Werder Bremen verpflichteten und dann für die laufende Spielzeit an die TSG 1899 Hoffenheim verliehenen Serge Gnabry wird es aber sicherlich noch geben. Für welche Positionen bleibt abzuwarten und hängt wohl ein Stück weit auch davon ab, ob Rafinha seinen auslaufenden Vertrag verlängert. Sollte der Brasilianer nicht bleiben, wären gleich zwei neue Außenverteidiger denkbar.

Real Madrid mit Option auf Mascarell

Darüber hinaus könnten die Bayern ihr Aufgebot aber auch noch einmal verbreitern, wobei dafür in den meisten Mannschaftsteilen eigentlich keine zwingend Notwendigkeit besteht. Daher sind auch von der spanischen AS verbreitete Gerüchte, der FC Bayern könnte neben Coach Kovac auch Omar Mascarell aus Frankfurt holen, eher mit Vorsicht zu genießen.

Dem Blatt zufolge soll es aber zwischen dem FC Bayern und Real Madrid, das den im Sommer 2016 nach Frankfurt abgegebenen Mascarell nach dieser Saison für vier Millionen Euro zurückholen kann und wohl auch wird, aber bereits Gespräche gegeben haben. Für den 25 Jahre alten Spanier gibt es allerdings eine Reihe von weiteren Interessenten und es ist nicht sicher, dass Real Mascarell auch verkaufen wird. Durchaus möglich scheint, dass die Madrilenen den Sechser als Alternative in den eigenen Kader integrieren.