Connect with us

2. Bundesliga

Anzeige

1. FC Köln: Clemens, Jojic und Zoller bleiben wohl – Bittencourt vor Wechsel nach Hoffenheim

Veröffentlicht

-

Bis auf Dominic Maroh und Claudio Pizarro, deren Verträge nicht verlängert werden, und Lukas Klünter (Hertha BSC) stehen beim 1. FC Köln bisher noch keine Abgänge fest. In den kommenden Tagen ist aber mit einigen weiteren Personalentscheidungen zu rechnen, zumal auch offiziell noch keine Neuzugänge verkündet wurden.

Die Verpflichtung von Innenverteidiger Lasse Sobiech (FC St. Pauli) soll aber längst perfekt sein und auch die Bemühungen um Louis Schaub von Rapid Wien sind dem Vernehmen nach weit gediehen. Noch offen ist dagegen laut „Kicker“, ob der medial gehandelte Rafael Czichos (Holstein Kiel) tatsächlich seinem Trainer Markus Anfang nach Köln folgt. Insbesondere dann, wenn Kiel sich in der Relegation gegen den VfL Wolfsburg durchsetzen und in die Bundesliga aufsteigen sollte, wäre eine Verpflichtung von Czichos keineswegs sicher. Und auch die Personalie Benno Schmitz ist wohl noch lange nicht in trockenen Tüchern. Der Rechtsverteidiger von RB Leipzig soll zwar eine Option sein, doch solange beim FC die Zukunft von einigen Profis mit Ausstiegsklauseln nicht geklärt ist, könnten Abschlüsse noch auf sich warten lassen.

Als relativ sicher gilt inzwischen aber der Abschied von Leonardo Bittencourt, den es zur TSG 1899 Hoffenheim ziehen soll. Der Deutsch-Brasilianer besitzt ebenfalls eine Ausstiegsklausel und kann für eine festgeschriebene Ablöse im Bereich von sechs Millionen Euro gehen.

[wpsm_ads2]

Offensiv besteht noch Bedarf

Zum Verkauf stehen wohl auch Yuya Osako, der weiterhin mit Hannover 96 in Verbindung gebracht wird, Frederik Sörensen und Pawel Olkowski, die in den Planungen auch keine Rolle mehr spielen sollen. Gerade im Fall von Olkowski, der schon seit längerem mehr oder weniger ausgemustert ist, dürfte es aber kaum möglich sein, noch eine Ablöse zu erzielen.

Dagegen werden einige andere Akteure wohl in Köln bleiben. Laut „Kicker“ werden Milos Jojic, Christian Clemens und Simon Zoller den Gang in die 2. Liga mitantreten. Alle drei hatten in der Bundesliga keinen Stammplatz und offenbarten unterschiedliche Schwächen, haben aber gleichzeitig auch immer wieder Akzente gesetzt. In Liga zwei besteht bei dem Trio die Hoffnung auf eine Entwicklung zum Leistungsträger, was freilich nichts daran ändert, dass gerade im offensiven Mittelfeld und auf den Flügeln noch Verstärkungen her müssen. Alleine bei der Verpflichtung von Schaub sollte es nicht bleiben.

2. Bundesliga

Kommt neben Bas Dost auch Anastasios Donis zur Eintracht?

Veröffentlicht

-

imago41543613h

Beim 2:1 gegen St. Pauli gar nicht im Kader des VfB: Anastasios Donis. © imago images / Sportfoto Rudel

Während ansonsten medial viel spekuliert wird, hat Eintracht Frankfurt bemerkenswerterweise selbst einen angedachten Transfer kommuniziert. Wie die SGE am Samstagabend auf ihrer Webseite mitteilte, laufen „aussichtsreiche Verhandlungen hinsichtlich einer Verpflichtung von Bas Dost“.

Der einst schon für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga aktive Niederländer soll von Sporting Lissabon kommen. Der 30-Jährige, der laut „Bild“ neun Millionen Euro kosten soll, steht beim portugiesischen Top-Klub an diesem Wochenende schon nicht mehr im Kader. Sobald die letzten Details geklärt sind, ist mit der Vollzugsmeldung zu rechnen. Dost könnte dann schon am Donnerstag in den Europa-League-Play-Offs bei Racing Straßburg sein Debüt feiern.

Donis nicht im VfB-Kader

Mit Dost muss es in Sachen Stürmertransfers aber nicht getan sein. So bringen die „Stuttgarter Nachrichten“ auch Anastasios Donis wieder mit der Eintracht in Verbindung. Der griechische Nationalspieler, der schon vor einigen Wochen in Zusammenhang mit Frankfurt genannt wurde, fehlte am gestrigen Samstag beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli gänzlich im Kader, was auf einen zeitnahen Abschied hindeuten könnte.

Nachdem Donis Angebote aus Frankreich und Russland abgelehnt haben soll, könnte nun die Eintracht wieder aktuell werden. Der 22-Jährige, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, ist mit seiner Schnelligkeit ein anderer Spieltyp als Dost und könnte den Kader zunächst in der Breite, mit seinem unbestrittenen Potential aber durchaus auch in der Spitze verstärken. Stuttgart würde Donis bei einer passenden Ablöse sicher keine Steine in den Weg legen.

 

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen