1. FC Köln: Leeds United an Christian Clemens dran? – Abnehmer für Pawel Olkowski gesucht

Mit Benno Schmitz (RB Leipzig), Niklas Hauptmann (Dynamo Dresden), Lasse Sobiech (FC St. Pauli), Louis Schaub (Rapid Wien) und Matthias Bader (Karlsruher SC) hat der 1. FC Köln schon fünf neue Spieler verpflichtet und es fehlt dem Vernehmen nach mit mehr viel bis Geschäftsführer Armin Veh die Kaderplanungen für abgeschlossen erklärt.

Kommen soll auf jeden Fall noch ein Akteur für die linke offensive Außenbahn, der als Nachfolger für Leonardo Bittencourt (TSG 1899 Hoffenheim) viel Qualität mitbringen sollte. Außerdem laufen die Verhandlungen mit Holstein Kiel über einen Transfer von Innenverteidiger Rafael Czichos, der als Wunschspieler des neuen Trainers Markus Anfang gilt, der gerne seinen bisherigen Kapitän aus Kiel mit zum FC bringen würde.

Vieles hängt natürlich auch davon ab, was sich noch auf der Seite der Abgänge tut. Sollten sich nach Dominique Heintz (SC Freiburg) und Dominic Maroh (noch ohne Verein) auch Frederik Sörensen und Jorge Meré verabschieden, die beide Ausstiegsklauseln besitzen, würde es womöglich nicht bei Czichos als zweitem neuen Innenverteidiger neben Sobiech bleiben.

Für einige andere Spieler müsste hingegen kein Ersatz gefunden werden. Vielmehr würde sich der FC noch gerne von dem einen oder anderen Spieler trennen, der sportlich keine Rolle mehr spielt, aber einen Kaderplatz belegt und das Gehaltsbudget belastet. Sörensen dürfte nach Ansicht der Kölner Verantwortlichen ebenso in diese Kategorie fallen wie Pawel Olkowski. Der polnische Rechtsverteidiger ist schon länger keine Option mehr und dass nun mit Schmitz und Bader gleich zwei neue Akteure für die rechte Abwehrseite kamen, ist ein deutliches Zeichen. Ob sich für Olkowski, der einen Vertrag bis 2019 besitzt, ein Abnehmer findet, ist aber offen. Konkrete Interessenten gibt es bisher nicht.

Leeds United auf dem deutschen Markt aktiv

Dafür scheint Christian Clemens, der seit seiner Rückkehr in der vorvergangenen Winterpause die Erwartungen nicht erfüllen und nicht an seine starke Zweitliga-Saison 2012/13 im FC-Trikot anknüpfen konnte, andernorts Interesse zu wecken. Wie aus England verlautet, interessiert sich Zweitligist Leeds United, der den deutschen Markt genau im Blick hat wie etwa die Verpflichtungen von Pierre-Michel Lasogga oder Felix Wiedwald deutlich gemacht haben, für Clemens, der in Köln noch einen Vertrag bis 2021 besitzt.

Sollte Leeds Ernst machen und ein konkretes Angebot abgeben, wäre man beim FC sehr wahrscheinlich gesprächsbereit.