Connect with us

Bundesliga

Anzeige

RB Leipzig: Gerüchte um Trincao, Adams und Haidara

Veröffentlicht

-

© Philipp (Flickr: Leipzig von oben: Zentralstadion) [CC BY 2.0], Wikimedia

Am morgigen Donnerstag will RB Leipzig den Sprung in die Gruppenphase der Europa League schaffen, wofür nach dem torlosen Hinspiel in der Ukraine zu Hause gegen Sorya Luhansk ein Sieg nötig ist. Bereits am Freitag erfolgt dann die Auslosung der Gruppenphase und zugleich ist am Freitagabend um 18 Uhr Transferschluss für alle deutschen Klubs.

Vor allem auf Ralf Rangnick, Trainer und Sportdirektor in Personalunion, warten deshalb intensive Stunden, fahnden die Roten Bullen doch noch nach zwei Verstärkungen insbesondere für das Mittelfeld. „Im Hintergrund glühen die Drähte. Aber ob es was wird, kann ich nicht sagen“, deutete Rangnick nun in „Bild“ zumindest an, dass Bemühungen an mehreren Fronten laufen. Ob sich die Pläne umsetzen lassen, ist allerdings fraglich, wie auch Klubboss Oliver Mintzlaff erklärte: „Ich würde Ralf Rangnick gern den Wunsch erfüllen und zwei Spieler holen. Aber wie alle bei Sebastian Rudy gesehen haben, machen wir keine verrückten Dinge. Deshalb kann ich nicht versprechen, ob wir noch zwei Spieler holen.“

Bekannt ist, dass Leipzig gerne den bereits in der Rückrunde vom FC Everton ausgeliehenen Ademola Lookman fest verpflichten würde. Für den 20-Jährigen steht allerdings eine Ablöse von mehr als 20 Millionen Euro im Raum. Ob Leipzig zu einer Investition in dieser Größenordnung bereit ist oder vielleicht ein Plan B etwa mit dem 18 Jahre alten Portugiesen Trincao von Sporting Braga greift, bleibt abzuwarten, zumal auch Olympique Lyon um Trincao werben soll.

[wpsm_ads2]

Adams und Haidara im Winter verfügbar?

Noch wichtiger als eine zusätzliche Offensivkraft wie Lookman oder Trincao wäre Rangnick indes wohl ein zentraler Mittelfeldspieler, wobei aber alles andere als sicher ist, dass sich eine passende Lösung realisieren lässt, nachdem man in letzter Konsequenz Abstand von der Verpflichtung Rudys genommen hat.

Grund dafür soll gewesen sein, dass weder der FC Bayern noch Rudy selbst zu einer Ausleihe bereit gewesen sind, die wiederum nicht ohne Hintergedanken erfolgt wäre. Denn mit Tyler Adams von den New York Red Bulls und Amadou Haidara von Red Bull Salzburg soll Leipzig laut „Bild“ gleich zwei Spieler für das zentrale defensive Mittelfeld im Blick haben, die zwar nicht jetzt verfügbar sind, aber im Winter auf den Markt kommen könnten. Denkbar deshalb, dass die Zeit bis dahin ohne neuen Sechser überbrückt wird.

2. Bundesliga

Kommt neben Bas Dost auch Anastasios Donis zur Eintracht?

Veröffentlicht

-

imago41543613h

Beim 2:1 gegen St. Pauli gar nicht im Kader des VfB: Anastasios Donis. © imago images / Sportfoto Rudel

Während ansonsten medial viel spekuliert wird, hat Eintracht Frankfurt bemerkenswerterweise selbst einen angedachten Transfer kommuniziert. Wie die SGE am Samstagabend auf ihrer Webseite mitteilte, laufen „aussichtsreiche Verhandlungen hinsichtlich einer Verpflichtung von Bas Dost“.

Der einst schon für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga aktive Niederländer soll von Sporting Lissabon kommen. Der 30-Jährige, der laut „Bild“ neun Millionen Euro kosten soll, steht beim portugiesischen Top-Klub an diesem Wochenende schon nicht mehr im Kader. Sobald die letzten Details geklärt sind, ist mit der Vollzugsmeldung zu rechnen. Dost könnte dann schon am Donnerstag in den Europa-League-Play-Offs bei Racing Straßburg sein Debüt feiern.

Donis nicht im VfB-Kader

Mit Dost muss es in Sachen Stürmertransfers aber nicht getan sein. So bringen die „Stuttgarter Nachrichten“ auch Anastasios Donis wieder mit der Eintracht in Verbindung. Der griechische Nationalspieler, der schon vor einigen Wochen in Zusammenhang mit Frankfurt genannt wurde, fehlte am gestrigen Samstag beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli gänzlich im Kader, was auf einen zeitnahen Abschied hindeuten könnte.

Nachdem Donis Angebote aus Frankreich und Russland abgelehnt haben soll, könnte nun die Eintracht wieder aktuell werden. Der 22-Jährige, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, ist mit seiner Schnelligkeit ein anderer Spieltyp als Dost und könnte den Kader zunächst in der Breite, mit seinem unbestrittenen Potential aber durchaus auch in der Spitze verstärken. Stuttgart würde Donis bei einer passenden Ablöse sicher keine Steine in den Weg legen.

 

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen