Connect with us

Bundesliga

1. FC Nürnberg: Kommt Kingsley Schindler im Winter?

Veröffentlicht

-

© User: Benreis auf wikivoyage shared [GFDL oder CC BY-SA 3.0], Wikimedia

Gegen den VfB Stuttgart hat der 1. FC Nürnberg vor der Länderspielpause einen Big-Point verpasst. Anstatt mit den Schwaben einen direkten Konkurrenten deutlich zu distanzieren, unterlag der Club mit 0:2 und liegt als Tabellenfünfzehnter nun nur noch einen Punkt vor Relegationsplatz 16 und zwei Zähler vor den direkten Abstiegsrängen.

In „Bild“ betonte Trainer Michael Köllner nun, dass seine Mannschaft immer 100 Prozent abrufen muss, um am Ende in der Liga zu bleiben: „Wenn du deine Intensität nicht auf den Platz bringst und deine Aufgaben nicht erfüllst, hast du keine Chance. Wichtig ist, dass wir in einigen Spielen gezeigt haben, dass wir den Gegner schlagen können.“

Und dass es für die Franken um nicht anderes geht, als den Abstieg zu vermeiden, machte Köllner in diesem Zusammenhang nun auch deutlich, nachdem sich der Coach im Sommer noch dagegen gewehrt hatte, den Ligaverbleib als Ziel auszugeben: „Nach einem Drittel der Saison ist jedem klar, dass der Klassenerhalt ein ganz, ganz großes Ziel ist.“

Vergrößert werden sollen die Chance auf den Verbleib in Liga eins mit weiteren Verstärkungen in der Winterpause. Geld für Nachbesserungen ist dann vorhanden, wie Sportvorstand Andreas Bornemann gegenüber der „Nürnberger Zeitung“ verraten hat: „Wir haben einen gewissen Spielraum im Etat offengelassen, um im Winter noch was zu tun.“

[wpsm_ads2]

Schindlers Vertrag läuft aus

Kommen sollen nach Möglichkeit Spieler mit der Qualität, sofort weiterzuhelfen und die idealerweise Deutsch sprechen, somit also keine lange Integrationszeit erfordern. Ins Raster passen könnte Kingsley Schindler, den der Club laut der „Nürnberger Zeitung“ offenbar schon länger auf dem Zettel hat. Der Offensivspieler von Holstein Kiel hat nach zwölf Toren und fünf Vorlagen in der vergangenen Spielzeit bisher drei Treffer und drei Assists auf dem Konto, wobei der 25-Jährige erst in den letzten Wochen wieder richtig in die Spur gefunden hat.

Im Sommer hat Kiel sämtliche Offerten für den in Hamburg geborenen Deutsch-Ghanaer abgelehnt. Weil Schindlers Vertrag am Ende der Saison ausläuft, müssen sich die Störche nun aber zwischen einem weiteren Halbjahr mit Schindler und einer Ablöse entscheiden. Noch ist zwar nicht klar, dass der Offensivmann seinen Vertrag nicht verlängert, doch angesichts anderer Optionen unter anderem in England und auch in der Bundesliga dürfte es Schindler eher aus Kiel wegziehen. Möglicherweise schon im Winter Richtung Nürnberg.

Bundesliga

Mauricio Pochettino nicht neuer Trainer des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago45006604h

Wird wohl nicht neuer Trainer des FC Bayern: Mauricio Pochettino. © imago images / Sven Simon

Zumindest eine Frage scheint bei der Trainersuche des FC Bayern München beantwortet. Der nach seinem Aus bei Tottenham Hotspur heiß gehandelte Mauricio Pochettino ist offenbar an der Säbener Straße kein Thema mehr. Nach Informationen der Bild steht der Argentinier nicht mehr länger auf der Kandidatenliste.

Einer der Gründe dafür soll sein, dass der künftige Bayern-Trainer der Deutsch sprechen soll. Darüber hinaus wird Pochettinos Wirken bei den Spurs von den Bayern-Bossen intern augenscheinlich nicht uneingeschränkt positiv bewertet. Unter anderem soll laut „Bild“ die fehlende Entwicklung einer Spielphilosophie bemängelt werden.

Tuchel und Flick die heißesten Kandidaten

Hinzu kommt freilich auch, dass Pochettino dem Vernehmen nach lieber in der englischen Premier League bleiben möchte. Insbesondere bei Manchester United gilt der 47-Jährige schon seit längerem als Kandidat für die Nachfolge des nicht mehr unumstrittenen Ole Gunnar Solskjaer.

Beim FC Bayern wird nun weiterhin vor allem Thomas Tuchel gehandelt, der allerdings noch an Paris St. Germain gebunden ist. Immer wahrscheinlicher wird aber zunächst, dass der bislang nur bis zur Winterpause als Interimscoach bestätigte Hans-Dieter Flick bis zum Ende der Saison im Amt bleibt. Und auch eine Dauerlösung mit Flick ist nicht mehr ausgeschlossen – eventuell auch im Duett mit Tuchel.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen