Connect with us

Bundesliga

Hertha BSC: Gerüchte um Valentino Lazaro und Fabian Lustenberger

Veröffentlicht

-

Das gestrige Heimspiel von Hertha BSC gegen den FC Augsburg geriet zumindest in der ersten Halbzeit zu einer Achterbahn der Gefühle. Nachdem Mathew Leckie und Ondrej Duda den frühen Rückstand durch Martin Hinteregger mit einem Doppelschlag drehen konnten, kassierte die Mannschaft von Trainer Pal Dardai kurz vor der Pause durch Ja-Cheol Koo den Ausgleich zum 2:2.

Unter dem Strich stand ein enttäuschendes Unentschieden, mit dem die 1:2-Niederlage am Wochenende beim VfB Stuttgart nur bedingt wiedergutgemacht werden konnte. Coach Dardai machte seinen Schützlingen zwar keine Vorwürfe, konnte seine Enttäuschung über den ausgebliebenen Dreier aber auch nicht verhehlen: „Das ist schwierig für meine Jungs, weil sie gut gefightet und ja auch die Tore geschossen haben. Die Gegentore waren unnötig, das ist ein harter Arbeitstag. Wir müssen es jetzt akzeptieren.“

Am Samstag bei Bayer Leverkusen hoffen die Berliner nun noch auf einen positiven Jahresabschluss, mit dem vielleicht auch die Rückkehr auf einen internationalen Platz gelingen könnte. Danach ist in der Winterpause nicht unbedingt mit viel Bewegung im Kader zu rechnen, wenngleich aktuell ein paar Spekulationen die Runde machen.

[wpsm_ads2]

20 Millionen Euro Ablöse für Lazaro?

Während der an Erzgebirge Aue verliehene, dort aber nicht wie erhofft zum Zug gekommene Maximilian Pronichev zurückkehren dürfte, allerdings wohl nur, um erneut verliehen zu werden, berichtet die „Berliner Morgenpost“ von einem Interesse des AC Mailand an Valentino Lazaro. Der 22 Jahre alte Österreicher hat sich gerade in dieser Saison hervorragend entwickelt und sich zu einem Leistungsträger aufgeschwungen. Nicht zuletzt deshalb dürfte man bei der Hertha aber kein großes Interesse haben, den vielseitigen einsetzbaren und noch bis 2021 gebundenen Lazaro zu verkaufen. Dessen Berater Max Hagmayr soll aktuell in Berlin weilen, dementierte allerdings konkrete Gespräche. Gleichwohl steht für Lazaro eine Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro im Raum, bei der man in Berlin vermutlich ins Grübeln käme.

Anders gelagert ist der Fall von Fabian Lustenberger, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft. Der 30-Jährige wird vom Schweizer Boulevard-Blatt „Blick“ als Kandidat bei den Young Boys Bern gehandelt. Noch ist offen, ob Hertha BSC mit dem Defensiv-Allrounder, der noch nicht an ein Karriereende denkt, verlängern möchte.

Bundesliga

Werden Anthony Gordon und Chem Campbell die nächsten BVB-Talente?

Veröffentlicht

-

imago44488380h

Hatte in den letzten Jahren mehrfach ein Näschen für Top-Talente: Michael Zorc. © imago images / Jan Huebner

Auch wenn Jadon Sancho im Moment etwas durchhängt, kann man sich bei Borussia Dortmund nach wie vor zu der Verpflichtung des englischen Offensivmannes gratlieren, der in den letzten beiden Jahren die Entwicklung vom Talent zum englischen Nationalspieler mit einem im dreistelligen Millionenbereich anzusiedelnden Marktwert geschafft hat.

Sancho freilich ist nur eines von vielen Beispielen, die dem BVB ein Näschen für Top-Talente insbesondere auch aus dem Ausland attestieren lassen. Nicht wirklich überraschend ist es deshalb, dass Dortmund seit längerem immer wieder mit jungen Spielern in Verbindung gebracht wird. Ob jeweils konkretes Interesse besteht, ist in vielen Fällen allerdings fraglich.

Weitere Bundesligisten an Campbell dran?

Auch bei zwei Talenten von englischen Premier-League-Klubs, die aktuell die Runde machen. Zum einen der erst 16-jährige Chem Campbell von den Wolverhampton Wanderers und zum anderen der zwei Jahre ältere Anthony Gordon vom FC Everton. An beiden Mittelfeldspielern soll der BVB schon länger interessiert, damit aber nicht alleine sein. Laut dem englischen Portal „footballinsider247“ sollen unter anderem auch RB Leipzig und der FC Schalke 04 ein Auge auf Campbell geworfen haben.

Und Gordon, der seinen Vertrag erst bis 2023 verlängert hat, wurde unlängst beim FC Everton der Weg zu den Profis aufgezeigt. Der englische U19-Nationalspieler stand am vergangenen Wochenende erstmals im Spieltagskader und darf auf sein baldiges Debüt hoffen. Die Dortmunder Chancen scheinen deshalb eher gering.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen