Borussia Dortmund: Gerüchte um Florentino und Leonardo Balerdi – Christian Pulisic wohl zu Chelsea

© Markus Unger [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

In den vergangenen Wochen ist es etwas ruhiger geworden um Christian Pulisic, dem bei Borussia Dortmund auf dem rechten Flügel von Shooting-Star Jadon Sancho der Rang abgelaufen wurde. Das ändert freilich nichts daran, dass der US-Nationalspieler zu den begehrtesten Akteuren auf dem sommerlichen Transfermarkt gehört. Dann wird Pulisic den BVB ein Jahr vor Vertragsablauf mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen, nachdem von Spielerseite Gespräche über eine Verlängerung stets abgeblockt wurden.

Und offenbar ist nun auch klar, wohin es Pulisic im Sommer zieht. Nach Informationen der „Bild“ ist sich der 20-Jährige mit dem FC Chelsea bereits über einen Wechsel zum 1. Juli einig. Und Pulisic soll demnach auch von Seiten des BVB schon die Zusage erhalten haben, dann für rund 50 Millionen Euro wechseln zu können.

Gedankenspielen aus London, Pulisic schon im Winter auf die Insel zu holen, erteilte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nun aber zum wiederholten Male eine Absage: „Wir denken nicht daran, Christian im Winter abzugeben. Wir planen definitiv mit ihm bis zum Sommer!“

Und an dieser Aussage wird sich wohl auch nichts ändern, wenn Chelsea ein noch attraktiveres Angebot schnürt, will sich der BVB im Meisterschaftsrennen doch nicht selbst schwächen und einer wichtigen Alternative berauben.

Konkretes Angebot für Balerdi?

Unterdessen hat der BVB internationalen Medienberichten zufolge wieder einmal zwei Top-Talente im Visier, die in Dortmund einen Weg wie Pulisic oder Sancho gehen könnten. Zum einen berichtet die portugiesische „A Bola“, dass sich Dortmund für den 19 Jahre alten Florentino von Benfica Lissabon interessieren soll. Der zentrale Mittelfeldspieler wartet zwar noch auf sein Profidebüt, hat aber dennoch kürzlich seinen Vertrag bis 2023 verlängert, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro enthalten soll.

Zum anderen soll sich die Borussia laut „Radio Continental“ um das argentinische Innenverteidigertalent Leonardo Balerdi von den Boca Juniors interessieren. Für den 19-Jährigen hat der BVB demnach schon eine Ablöse in Höhe von zwölf Millionen Euro geboten. Und die Boca Juniors sollen sich ernsthaft mit der Dortmunder Offerte beschäftigen. Im Finale um die Copa Libertadores gegen River Plate Buenos Aires kam der Youngster zwar nicht zum Zug, doch in fünf Erstligaeinsätzen ließ Balerdi im Herbst sein Potential aufblitzen, das früher oder später nach Europa führen dürfte.