Connect with us

Bundesliga

Anzeige

FC Schalke 04: Bemühungen um Stevan Jovetic? – Medhi Benatia wohl kein Thema

Veröffentlicht

-

Keine zwei Wochen bleiben dem FC Schalke 04 in der Vorbereitung auf die Rückrunde, die für die Königsblauen am 20. Januar mit dem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg startet. Bis dahin muss Trainer Domenico Tedesco das Spiel der Knappen im Vergleich zur Hinserie deutlich verbessern, soll die Saison doch noch halbwegs positiv zu Ende gehen.

Aktuell allerdings sind die personellen Voraussetzungen bei S04 nicht ideal. Nach dem Abgang von Naldo zum AS Monaco fahndet Manager Christian Heidel nicht nur nach mehreren Offensivspielern, sondern auch noch nach einem Innenverteidiger, der gemessen an der Klasse Naldos Qualität mitbringen soll und schon alleine deshalb nicht ganz günstig sein dürfte. Zuletzt immer wieder gehandelt wurde rund um die Veltins-Arena der Name Medhi Benatia, doch beim marokkanischen Nationalspieler von Juventus Turin hat Schalke nach Informationen von „Sky“ eher keine Chance. Der 31-Jährige ist in Turin zwar kein Stammspieler, aber ein wertvolles Kadermitglied und dürfte wohl allenfalls dann gehen, wenn Juventus einen neuen, hochkarätigen Abwehrspieler verpflichten sollte.

In diesem Fall allerdings wäre Schalke vermutlich nicht der einzige Interessent und ob die Knappen dann in wirtschaftlicher Hinsicht mit anderen Klubs mithalten könnten bzw. wollen würden, ist fraglich.

[wpsm_ads2]

Ausleihe von Jovetic möglich

Auf der Agenda stehen neben einem Innenverteidiger auch Verstärkungen für die offensive Außenbahn und den Sturm. Und zumindest Mittelstürmer wurden in den letzten Tagen schon einige mit S04 in Verbindung gebracht, allerdings hat sich bislang nichts konkretisiert. Manolo Gabbiadini (FC Southampton), Munir (FC Barcelona) oder Eren Derdiyok (Galatasaray Istanbul) wurden bzw. werden überdies in diesen Tagen bei weitem nicht nur auf Schalke gehandelt.

Neu in der Verlosung ist nun offenbar Stevan Jovetic vom AS Monaco, für den sich die Königsblauen nach Informationen der „Bild“ interessieren sollen. Der 29-Jährige ist bei den Monegassen kein Stammspieler mehr und nachdem beide Vereine nicht zuletzt im Zuge des Naldo-Wechsels guten Kontakt hatten, scheint eine Ausleihe zumindest im Bereich des Möglichen. Die grundsätzlichen Qualitäten des montenegrinischen Nationalspielers, der im Laufe seiner Karriere unter anderem schon für Manchester City, den AC Florenz und den FC Sevilla aktiv war, sind ohnehin unbestritten. Und ein Leihgeschäft würde das Schalker Budget nur in überschaubarem Maße belasten.

Werbung: 18+ - AGBs beachten

Erhalten Sie bis zu 150€ Bonus, wenn Sie sich jetzt beim Wettanbieter Bet3000 anmelden!

Bundesliga

Verstärkt sich Schalke mit Matheus Pereira?

Veröffentlicht

-

imago40184147h

Vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg: Matheus Pereira. © imago images / Zink

Nachdem für Ozan Kabak (VfB Stuttgart) und Benito Raman (Fortuna Düsseldorf) jeweils eine zweistellige Millionenablöse investiert wurde, muss der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt erst einmal kleinere Brötchen backen – zumindest so lange bis die zum Verkauf stehenden Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka und Hamza Mendyl neue Klubs gefunden haben und den Gehaltsetat entlasten.

Klar ist, dass Schalke noch mehrere Verstärkungen sucht. Kommen sollen Neue noch für die linke Abwehrseite und den Angriff. Interesse sollen die Königsblauen laut der portgugieschen Sportzeitung „Record“ indes auch an Matheus Pereira haben, der zuletzt von Sporting Lissabon an den 1. FC Nürnberg verliehen war und der seine Qualitäten in der Bundesliga bereits nachgewiesen hat.

Ablöseforderung bei zehn Millionen Euro

Der 23 Jahre alte Brasilianer benötigte zwar beim Club etwas Anlaufzeit, war in der Rückrunde aber ein absoluter Leistungsträter und brachte es unter dem Strich in 19 Bundesliga-Spielen auf drei Tore und zwei Vorlagen.

Schalke soll einer von mehreren Interessenten für den flexibel einsetzbaren Offensivspieler sein und sogar schon ein Angebot über eine einjährige Ausleihe unterbreitet haben. Sporting Lissabon würde den exzellenten Techniker aber offenbar lieber verkaufen, wobei eine stattliche Ablöse von etwa zehn Millionen Euro im Raum steht. Offen, ob Schalke eine Verstärkung zu diesen Konditionen forciert.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen