Connect with us

Bundesliga

Anzeige

Borussia Dortmund: Neue Gerüchte um Hakim Ziyech – Shinji Kagawa nach Monaco?

Veröffentlicht

-

© Антон Зайцев [CC BY-SA 3.0 GFDL, CC BY-SA 3.0 or GFDL], via Wikimedia Commons

Mit dem argentinischen Innenverteidigertalent Leonardo Balerdi von den Boca Junios hat Borussia Dortmund auf dem winterlichen Transfermarkt lediglich einmal zugeschlagen. Balerdi, der sich bei der Südamerika-Meisterschaft der U 20 in Chile eine Gesichtsverletzung zugezogen hat und für den Rest des Turnieres ausfällt, ist allerdings klar eine Investition in die Zukunft und nicht als Soforthilfe gedacht.

Nicht ausgeschlossen scheint unterdessen, dass der BVB bis Transferschluss am morgigen Donnerstag noch einmal tätig wird und bereits im Vorgriff auf den Sommer, wenn der bereits vermeldete Wechsel von Christian Pulisic zum FC Chelsea für 64 Millionen Euro über die Bühne geht, noch einen Offensivspieler verpflichtet. In diesem Zusammenhang wird aktuell rund um den Borsigplatz wieder der Name Hakim Ziyech gehandelt. Laut dem seriösen und für „France Football“ tätigen Reporter Nabil Djellit soll sich die Borussia um die Verpflichtung des schon mehrfach mit einem Wechsel nach Dortmund in Verbindung gebrachten Kreativspielers bemühen, für den eine Ablöse im Bereich von 35 Millionen Euro im Raum steht.

Der 25-Jährige, der im Nachwuchs für die Auswahlmannschaften der Niederlande im Einsatz war, inzwischen aber inklusive Teilnahme an der WM 2018 22 Länderspiele (zehn Tore) für die A-Elf Marokkos bestritten hat, soll sich mit dem BVB bereits einig sein. Angesichts eines noch bis 2021 laufenden Vertrages sitzt Ajax aber am längeren Hebel und dürfte vor dem Achtelfinale der Champions League gegen Ajax Amsterdam nicht ohne Weiteres dazu bereit sein, den Spielmacher abzugeben.

[wpsm_ads2]

Noch mehrere Abgänge auf den letzten Drücker?

Während Ziyech noch kommen könnte, steht ein anderer Offensivspieler vor dem Absprung aus Dortmund. Wie „Yahoo Sport“ berichtet, soll Shinji Kagawa zum AS Monaco wechseln und dem kriselnden französischen Top-Klub zusammen mit bereits verpflichteten Akteuren wie Naldo oder Cesc Fabregas im Kampf gegen den Abstieg helfen.

Der BVB würde dem Japaner, der unter Trainer Lucien Favre nur zu zwei Einsätzen in der Bundesliga gekommen ist, kaum Steine in den Weg legen. Vielmehr zählt der 29-Jährige zu den Spielern, die die Borussia sogar noch gerne von der Gehaltsliste streichen würde. Ebenso wie Dzenis Burnic und Jeremy Toljan, für die in den letzten Stunden vor Transferschluss auch noch ein neuer Klub gesucht wird.

Werbung: 18+ - AGBs beachten

Erhalten Sie bis zu 150€ Bonus, wenn Sie sich jetzt beim Wettanbieter Bet3000 anmelden!

Bundesliga

Verstärkt sich Schalke mit Matheus Pereira?

Veröffentlicht

-

imago40184147h

Vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg: Matheus Pereira. © imago images / Zink

Nachdem für Ozan Kabak (VfB Stuttgart) und Benito Raman (Fortuna Düsseldorf) jeweils eine zweistellige Millionenablöse investiert wurde, muss der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt erst einmal kleinere Brötchen backen – zumindest so lange bis die zum Verkauf stehenden Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka und Hamza Mendyl neue Klubs gefunden haben und den Gehaltsetat entlasten.

Klar ist, dass Schalke noch mehrere Verstärkungen sucht. Kommen sollen Neue noch für die linke Abwehrseite und den Angriff. Interesse sollen die Königsblauen laut der portgugieschen Sportzeitung „Record“ indes auch an Matheus Pereira haben, der zuletzt von Sporting Lissabon an den 1. FC Nürnberg verliehen war und der seine Qualitäten in der Bundesliga bereits nachgewiesen hat.

Ablöseforderung bei zehn Millionen Euro

Der 23 Jahre alte Brasilianer benötigte zwar beim Club etwas Anlaufzeit, war in der Rückrunde aber ein absoluter Leistungsträter und brachte es unter dem Strich in 19 Bundesliga-Spielen auf drei Tore und zwei Vorlagen.

Schalke soll einer von mehreren Interessenten für den flexibel einsetzbaren Offensivspieler sein und sogar schon ein Angebot über eine einjährige Ausleihe unterbreitet haben. Sporting Lissabon würde den exzellenten Techniker aber offenbar lieber verkaufen, wobei eine stattliche Ablöse von etwa zehn Millionen Euro im Raum steht. Offen, ob Schalke eine Verstärkung zu diesen Konditionen forciert.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen