FC Schalke 04: Duell mit dem FC Augsburg um Jeffrey Bruma

© Amarhgil [Attribution], from Wikimedia Commons

Der FC Schalke 04 steht vor intensiven Stunden. Bis zum Transferschluss am morgigen Donnerstag um 18 Uhr wird aller Voraussicht nach noch reichlich Bewegung in den Kader der Königsblauen kommen. Während nach Johannes Geis (1. FC Köln) und Abdul Rahman Baba (Stade Reims) mit Franco di Santo offenbar auch der dritte de facto ausgemusterte Profi in Form von Galatasaray Istanbul einen neuen Arbeitgeber gefunden zu haben scheint, warten die Fans in Gelsenkirchen gespannt auf Vollzugsmeldungen in Sachen Neuzugänge.

Ob der schon vor längerem geäußerte Wunsch von Trainer Domenico Tedesco, noch einen Innenverteidiger, einen Mittelstürmer und eine flexible Offensivkraft zu verpflichten, in Erfüllung geht, bleibt freilich abzuwarten. Drei Namen, die zu den Positionen passen könnten, sind indes längst bekannt. So wirbt Schalke im Sturmzentrum um Nikola Kalinic von Atletico Madrid, den die Colchoneros aber offenbar trotz der Verpflichtung von Alvaro Morata nicht abgeben wollen. In dieser Personalie könnte sich freilich in den nächsten Stunden ein heißer Poker entwickeln, an dessen Ende Kalinic doch noch auf Schalke landet.

Gerechnet wird unterdessen fest damit, dass der Wechsel von Rabbi Matondo von Manchester City zu S04 über die Bühne geht. Der erst 18 Jahre alte Flügelspieler weilt bereits seit Montagabend vor Ort, muss aber noch auf die Erledigung einiger Formalitäten warten. Diese sollten aber zeitnah über die Bühne gehen, sodass Matondo, der inklusive Rückkaufoption für die Citizens fest verpflichtet wird, bereits am Samstag im Westklassiker gegen Borussia Mönchengladbach im Kader auftauchen könnte.

Augsburg benötigt einen Hinteregger-Ersatz

Ob es bis dahin auch für den neuen Innenverteidiger reicht, ist offen. Der Wunschkandidat für die Nachfolge des zum AS Monaco abgewanderten Naldo scheint indes inzwischen ausgemacht. Dabei handelt es sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge um Jeffrey Bruma, der beim VfL Wolfsburg seit geraumer Zeit nur noch zweite Wahl ist und der sich kürzlich dem Vernehmen nach mit Fortuna Düsseldorf nicht auf eine Ausleihe einigen konnte.

Allerdings ist Schalke im Werben um den 27 Jahre alten Niederländer, für den Wolfsburg 2016 stattliche 11,5 Millionen Euro Ablöse an die PSV Eindhoven überwiesen hat, nicht alleine. So soll sich auch der FC Augsburg, der gerade Martin Hinteregger suspendiert hat, um Bruma bemühen. Dessen Tendenz scheint aber zu Schalke zu gehen.