1899 Hoffenheim: Havard Nordtveit wird nach Fulham verliehen

Havard Nordtveit

Havard Nordtveit (rechts) nach seinem Tor gegen Donezk. Mit Kevin Voigt, Pavel Kaderabek, Florian Grillitsch und Serhii Bolbat (Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com)

Für die TSG kam Havard Nordtveit diese Saison nur zu wenigen Einsätzen. Achtmal in der Bundesliga und dreimal in der Champions League durfte er ran, fiel im Dezember verletzungsbedingt aus. Nun wechselt er wieder mal nach England. Der FC Fulham leiht den langen Norweger für die Rückrunde aus, um sich für den Abstiegskampf besser aufzustellen. Das vermeldet der Premier-League-Klub auf der eigenen Webseite. Havard Nordtveit sagte: „Ich bin wirklich glücklich, die Gelegenheit zu bekommen, in die Premier League zurückzukehren und Fulham hoffentlich dabei zu helfen, einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen. Das wäre ein großer Erfolg in meiner Karriere. Fulhams Situation ist mehr oder weniger dieselbe, in der Mönchengladbach steckte, als ich von Arsenal zu ihnen kam. Sie standen unten in der Tabelle, in einer viel schlimmeren Lage mit acht Punkten Abstand zum rettenden Ufer. Und wir haben es geschafft. Das war ein Gefühl, das ich wieder erfahren will, weil so etwas bekommst du nicht irgendwo anders. Nur auf dem Fußballplatz.“

Fulham steckt mitten im Abstiegskampf

Der Londoner Verein ist bekannt dafür, norwegische Spieler gerne zu verpflichten. Brede Hangeland, Björn Helge Riise, John Arne Riise oder Erik Nevland liefen unter anderem in dem denkwürdigen Stadion Craven Cottage auf. Der Verteidiger zum berühmten Vorgänger: „Ich habe nicht mit Brede darüber gesprochen, dass ich jetzt hier bin, aber er ist ein guter Freund. Natürlich würde mich nichts glücklicher machen, als hier genauso erfolgreich zu sein wie er. Der Kerl ist jemand, zu dem man hochblickt. Hoffentlich kann ich auch für einige gute Momente sorgen, wie er es im Fulham-Trikot getan hat.“ Nordtveit hat seine Karriere in der Nationalmannschaft an der Seite des mittlerweile zurückgetretenen Mannschaftskameraden begonnen. Der Aufsteiger von der Themse befindet sich auf dem vorletzten Tabellenplatz und setzt bereits am Samstag gegen Chrystal Palace den Abstiegskampf fort. Einst von Felix Magath trainiert, steht nun der nicht minder erfahrene Claudio Ranieri an der Seitenlinie. Fulham hat mit André Schürrle, Ryan Babel, Aleksandar Mitrovic und Calum Chambers bekannte Spieler in seinen Reihen.