FC Augsburg: Oxford wählt Schwaben statt Hessen

Reece Joel Oxford

Reece Oxford,  hier noch im Trainingsanzug von West Ham United (Foto: joshjdss / WikimediaCommons)

Das begehrte englische Verteidiger-Talent Reece Oxford schließt sich für ein halbes Jahr dem FC Augsburg an. In der vergangenen Saison noch von West Ham United an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen, platzte ein dauerhafter Wechsel aufgrund hoher Ablöseforderungen. Bis zu 20 Millionen Euro war den Borussen zu viel. Diese Spielzeit durfte Oxford jedoch nur für West Hams Jugend und im bedeutungsarmen Pokal „Football League Trophy“ auflaufen. Eintracht Frankfurt zeigte gewisses Interesse an einer Verpflichtung, aber kurz vor Transferschluss schnappten sich die bayrischen Schwaben den 1,90-Meter großen Innenverteidiger. Der Leihvertrag garantiert bis Ende Juni, dass die Lücke geschlossen wird, die der nach Frankfurt abgewanderte Martin Hinteregger hinterlassen hat.

Kein Glück bei West Ham United

Reece Joel Oxford ist ein echter Londoner. Er wechselte in der Jugend von Tottenham zu den Hammers. Bereits mit 16 Jahren debütierte er für West Ham in der Premier League gegen Arsenal London. Der im Sommer verpflichtete Trainer Manuel Pellegrini setzte indessen mehr auf die Konkurrenten auf dieser Position – Issa Diop, Declan Rice und Angelo Ogbonna. Seit einigen Jahren haben allerdings mehrere deutsche Vereine einen Narren an Jugendnationalspieler Oxford gefressen und versuchen ihn dauerhaft für sich zu gewinnen. Gut möglich, dass sich ein Bundesliga-Team eines Tages den Transfer endgültig gönnt und die Ablöse zahlt. Warum nicht der FC Augsburg?