Connect with us

Bundesliga

Anzeige

Hertha BSC: Abgang von Valentino Lazaro rückt näher – Auch Arsenal interessiert?

Veröffentlicht

-

Valentino Lazaro weckt andernorts Begehrlichkeiten. © Vlad1988 / Shutterstock.com

Nach dem belgischen Innenverteidiger Dedryck Boyata, der ablösefrei von Celtic Glasgow kommt, hat Hertha BSC vergangene Woche mit Eduard Löwen seinen zweiten Neuzugang präsentieren können. Der U21-Nationalspieler wechselt vom 1. FC Nürnberg in die Hauptstadt und unterschrieb nach Vereinsangaben einen langfristigen Vertrag.

Löwen, der eine Ablöse im Bereich von sieben bis acht Millionen Euro kosten soll, ist laut Manager Michael Preetz ein absoluter Wunschspieler: „Wir haben Eduard schon einige Zeit intensiv beobachtet. Als Junioren-Nationalspieler passt er genau in die Kategorie Spieler, die wir suchen: jung, talentiert und in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Wir freuen uns, dass er sich für Hertha BSC entschieden hat und sind überzeugt davon, dass er zukünftig Akzente in unserem Spiel setzen wird.“

Der 22-Jährige, der mit seinen drei Toren in 22 Spielen den Nürnberger Abstieg nicht verhindern konnte, ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar und kam beim FCN auch schon in der Abwehrreihe und im Angriff zum Zug. In Berlin dürfte Löwen aber vornehmlich im zentralen Mittelfeld als sogenannter Box-to-Box-Player gefragt sein.

Inter Mailand wohl der Favorit

Ob Löwen, der aktuell mit der deutschen U21 auf den Start der Europameisterschaft in Italien und San Marino hinfiebert, bei seiner Ankunft in Berlin noch auf Valentino Lazaro treffen wird, ist unterdessen fraglich. Der 23-Jährige hat sich nach den EM-Qualifikationsspielen mit Österreich in den Urlaub verabschiedet, während dem sich vermutlich auch die sportliche Zukunft des defensiv wie offensiv einsetzbaren Außenbahnspielers entscheiden wird.

Dass sich Lazaro mit Wechselgedanken trägt, ist schon seit längerem kein Geheimnis mehr. In den vergangenen Tagen haben nun die Spekulationen um einen Abschied aus Berlin zugenommen. Als heißester Anwärter auf die Verpflichtung Lazaros gilt Inter Mailand, das sich mit dem neuen Trainer Antonio Conte auch personell neu aufstellen will.

Im Raum steht eine Ablöse im Bereich von 20 Millionen Euro, bei der Hertha wohl schwach werden und Lazaro die Freigabe erteilen würde. Neben Inter Mailand soll nun aber auch der FC Arsenal ins Rennen um den Herthaner eingestiegen sein. Laut dem „Daily Record“ sind auch die Gunners noch im Boot, allerdings soll Inter schon der Favorit sein. Gut möglich, dass die Personalie nun zeitnah Fahrt aufnimmt, zumal Hertha BSC im Fall der Fälle auch Ersatz benötigt.

Werbung: 18+ - AGBs beachten

Erhalten Sie bis zu 150€ Bonus, wenn Sie sich jetzt beim Wettanbieter Bet3000 anmelden!

Bundesliga

Verstärkt sich Schalke mit Matheus Pereira?

Veröffentlicht

-

imago40184147h

Vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg: Matheus Pereira. © imago images / Zink

Nachdem für Ozan Kabak (VfB Stuttgart) und Benito Raman (Fortuna Düsseldorf) jeweils eine zweistellige Millionenablöse investiert wurde, muss der FC Schalke 04 auf dem Transfermarkt erst einmal kleinere Brötchen backen – zumindest so lange bis die zum Verkauf stehenden Nabil Bentaleb, Yevhen Konoplyanka und Hamza Mendyl neue Klubs gefunden haben und den Gehaltsetat entlasten.

Klar ist, dass Schalke noch mehrere Verstärkungen sucht. Kommen sollen Neue noch für die linke Abwehrseite und den Angriff. Interesse sollen die Königsblauen laut der portgugieschen Sportzeitung „Record“ indes auch an Matheus Pereira haben, der zuletzt von Sporting Lissabon an den 1. FC Nürnberg verliehen war und der seine Qualitäten in der Bundesliga bereits nachgewiesen hat.

Ablöseforderung bei zehn Millionen Euro

Der 23 Jahre alte Brasilianer benötigte zwar beim Club etwas Anlaufzeit, war in der Rückrunde aber ein absoluter Leistungsträter und brachte es unter dem Strich in 19 Bundesliga-Spielen auf drei Tore und zwei Vorlagen.

Schalke soll einer von mehreren Interessenten für den flexibel einsetzbaren Offensivspieler sein und sogar schon ein Angebot über eine einjährige Ausleihe unterbreitet haben. Sporting Lissabon würde den exzellenten Techniker aber offenbar lieber verkaufen, wobei eine stattliche Ablöse von etwa zehn Millionen Euro im Raum steht. Offen, ob Schalke eine Verstärkung zu diesen Konditionen forciert.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen