Connect with us

Bundesliga

BVB aussichtsreich im Rennen um Moise Kean?

Veröffentlicht

-

imago40857178h

Bei der U21-EM glücklos, aber zwei Tore in drei A-Länderspielen: Moise Kean. © imago images / HochZwei/Syndication

Die Spekulationen um einen Wechsel von Sebastien Haller zu Borussia Dortmund waren nur von kurzer Dauer. Zwar hat der Franzose Eintracht Frankfurt inzwischen verlassen, allerdings in Richtung West Ham United. Daran, dass der BVB noch Ausschau noch einer Verstärkung für den Sturm sucht, ändert sich dadurch freilich nichts.

Weiterhin bzw. wieder in der Verlosung soll neben dem auch von Bayer Leverkusen umworbenen Patrick Schick (AS Rom) Mario Mandzukic sein, doch auch ein Mitspieler des Kroaten bei Juventus Turin hat offenbar das Interesse des BVB geweckt.

Vertragsgespräche mit Juventus bislang ohne Erfolg

Denn laut einem Bericht der „Gazzetta dello Sport“ soll die Borussia ihre Fühler nach Moise Kean ausgestreckt haben, dessen Vertrag beim italienischen Serienmeister 2020 ausläuft. Bislang sind Gespräche über eine Verlängerung gescheitert. Wohl auch deshalb, weil Kean eine Schlüsselrolle einnehmen möchte, die im Turiner Starensemble aber nur wenigen Akteuren wie Cristiano Ronaldo garantiert ist.

Nun überlegt man bei Juventus offenbar, den 19-Jährigen ein Jahr vor Vertragsende zu verkaufen, um einen ablösefreien Verlust zu vermeiden. Neben Dortmund gilt der FC Everton als Interessent, der indes anders als der BVB nicht mit der Champions League locken kann. Juventus soll zudem eine 35-Millionen-Euro Offerte aus Everton bereits abgelehnt haben. Dortmund soll derweil bereit sein, Juventus eine Rückkaufoption einzuräumen, worin ein wesentliches Argument liegen könnte.

Bundesliga

Mauricio Pochettino nicht neuer Trainer des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago45006604h

Wird wohl nicht neuer Trainer des FC Bayern: Mauricio Pochettino. © imago images / Sven Simon

Zumindest eine Frage scheint bei der Trainersuche des FC Bayern München beantwortet. Der nach seinem Aus bei Tottenham Hotspur heiß gehandelte Mauricio Pochettino ist offenbar an der Säbener Straße kein Thema mehr. Nach Informationen der Bild steht der Argentinier nicht mehr länger auf der Kandidatenliste.

Einer der Gründe dafür soll sein, dass der künftige Bayern-Trainer der Deutsch sprechen soll. Darüber hinaus wird Pochettinos Wirken bei den Spurs von den Bayern-Bossen intern augenscheinlich nicht uneingeschränkt positiv bewertet. Unter anderem soll laut „Bild“ die fehlende Entwicklung einer Spielphilosophie bemängelt werden.

Tuchel und Flick die heißesten Kandidaten

Hinzu kommt freilich auch, dass Pochettino dem Vernehmen nach lieber in der englischen Premier League bleiben möchte. Insbesondere bei Manchester United gilt der 47-Jährige schon seit längerem als Kandidat für die Nachfolge des nicht mehr unumstrittenen Ole Gunnar Solskjaer.

Beim FC Bayern wird nun weiterhin vor allem Thomas Tuchel gehandelt, der allerdings noch an Paris St. Germain gebunden ist. Immer wahrscheinlicher wird aber zunächst, dass der bislang nur bis zur Winterpause als Interimscoach bestätigte Hans-Dieter Flick bis zum Ende der Saison im Amt bleibt. Und auch eine Dauerlösung mit Flick ist nicht mehr ausgeschlossen – eventuell auch im Duett mit Tuchel.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen