Connect with us

Bundesliga

Kommt mit Brais Mendez noch ein Spanier zum FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago38072769h

Brais Mendez würde 25 Millionen Euro Ablöse kosten. © imago images / Pro Shots

Während der 1:2-Niederlage im ersten Testspiel während der USA-Reise gegen den FC Arsenal keine wirklich große Bedeutung zukommt, wartet man weiterhin gespannt darauf, wann der FC Bayern München seine nächsten Neuzugänge nach Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Jann-Fiete Arp präsentiert.

Dabei sieht es mittlerweile nach gleich zwei Neuen aus Spanien aus. Nachdem das Interesse an Sechser Marc Roca, der Espanyol Barcelona für festgeschriebene 40 Millionen Euro verlassen kann, bereits in den vergangenen Tagen durchgesickert ist, berichtet kicker.de nun davon, dass die Münchner ihre Fühler auch nach Brais Mendez von Celta Vigo ausgestreckt haben sollen.

Premierentor gleich im ersten Länderspiel

Der 21-Jährige hat im November bei seinem ersten und zugleich einzigen Länderspiel für Spanien gegen Bosnien-Herzegowina das goldene Tor erzielt und ist im vergangenen Jahr in Vigo zum Leistungsträger avanciert.

Mendez ist allerdings ein ganz anderer Typ als etwa Leroy Sané, der weiterhin ganz oben auf der Wunschliste stehen soll. Schon alleine aufgrund seiner Größe von 1,87 Metern ist Mendez kein klassischer Flügelspieler mit Stärken im Dribbling, sondern pflegt eine intelligente Spielweise mit einem sehr guten Passspiel und dem Riecher für die richtigen Räume.

Auch Mendez könnte dank einer Ausstiegsklausel verpflichtet werden und würde festgeschriebene 25 Millionen Euro kosten.

 

Bundesliga

Mauricio Pochettino nicht neuer Trainer des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago45006604h

Wird wohl nicht neuer Trainer des FC Bayern: Mauricio Pochettino. © imago images / Sven Simon

Zumindest eine Frage scheint bei der Trainersuche des FC Bayern München beantwortet. Der nach seinem Aus bei Tottenham Hotspur heiß gehandelte Mauricio Pochettino ist offenbar an der Säbener Straße kein Thema mehr. Nach Informationen der Bild steht der Argentinier nicht mehr länger auf der Kandidatenliste.

Einer der Gründe dafür soll sein, dass der künftige Bayern-Trainer der Deutsch sprechen soll. Darüber hinaus wird Pochettinos Wirken bei den Spurs von den Bayern-Bossen intern augenscheinlich nicht uneingeschränkt positiv bewertet. Unter anderem soll laut „Bild“ die fehlende Entwicklung einer Spielphilosophie bemängelt werden.

Tuchel und Flick die heißesten Kandidaten

Hinzu kommt freilich auch, dass Pochettino dem Vernehmen nach lieber in der englischen Premier League bleiben möchte. Insbesondere bei Manchester United gilt der 47-Jährige schon seit längerem als Kandidat für die Nachfolge des nicht mehr unumstrittenen Ole Gunnar Solskjaer.

Beim FC Bayern wird nun weiterhin vor allem Thomas Tuchel gehandelt, der allerdings noch an Paris St. Germain gebunden ist. Immer wahrscheinlicher wird aber zunächst, dass der bislang nur bis zur Winterpause als Interimscoach bestätigte Hans-Dieter Flick bis zum Ende der Saison im Amt bleibt. Und auch eine Dauerlösung mit Flick ist nicht mehr ausgeschlossen – eventuell auch im Duett mit Tuchel.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen