Connect with us

Bundesliga

Anzeige

Macht Bayer bei Dani Olmo doch noch Ernst?

Veröffentlicht

-

imago41434297h

Kämpft aktuell noch mit Dinamo Zagreb um den Einzug in die Champions League: Dani Olmo. © imago images / Pixsell

Alemannia Aachen hat zwar durchaus Widerstand geleistet, aber letztlich ist Bayer Leverkusen mit einem 4:1-Erfolg souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung war der Auftritt am Aachener Tivoli ein Mutmacher für die am Samstag mit einem Heimspiel gegen den SC Paderborn beginnende Bundesliga-Saison.

Dann darf man gespannt sein, welche Elf Trainer Peter Bosz aufs Feld schicken wird. Trotz des Abgangs von Julian Brandt ist insbesondere im Mittelfeld die Auswahl weiterhin groß. Dank der Neuzugänge Moussa Diaby, Nadiem Amiri und Kerem Demirbay bieten sich dem niederländischen Fußball-Lehrer einige Alternativen. Und womöglich kommt bald noch ein weiterer Hochkaräter hinzu.

Auch die Bayern sind an Olmo dran

Denn laut der katalanischen „Sport“ ist Leverkusen weiterhin an Dani Olmo interessiert. Der spanische U21-Europameister spielt derzeit noch mit Dinamo Zagreb in der Qualifikation zur Champions League, könnte danach aber wechseln. Auch der AS Rom und der FC Bayern München sollen aber noch ein Auge auf Olmo geworfen haben.

Laut einem Bericht des kroatischen Portals sportske.jutarnji.hr hat Zagreb aber erst kürzlich eine Offerte des FC Bayern über 28 Millionen Euro abgelehnt. Die Bayern und Leverkusen sind aber anders als der FC Everton und Manchester United, die ebenfalls abgeblitzt sind und nach Transferschluss in England nun nicht mehr handlungsfähig sind, aber noch im Rennen. Möglich, dass diese Personalie Ende August noch einmal Fahrt aufnimmt.

2. Bundesliga

Kommt neben Bas Dost auch Anastasios Donis zur Eintracht?

Veröffentlicht

-

imago41543613h

Beim 2:1 gegen St. Pauli gar nicht im Kader des VfB: Anastasios Donis. © imago images / Sportfoto Rudel

Während ansonsten medial viel spekuliert wird, hat Eintracht Frankfurt bemerkenswerterweise selbst einen angedachten Transfer kommuniziert. Wie die SGE am Samstagabend auf ihrer Webseite mitteilte, laufen „aussichtsreiche Verhandlungen hinsichtlich einer Verpflichtung von Bas Dost“.

Der einst schon für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga aktive Niederländer soll von Sporting Lissabon kommen. Der 30-Jährige, der laut „Bild“ neun Millionen Euro kosten soll, steht beim portugiesischen Top-Klub an diesem Wochenende schon nicht mehr im Kader. Sobald die letzten Details geklärt sind, ist mit der Vollzugsmeldung zu rechnen. Dost könnte dann schon am Donnerstag in den Europa-League-Play-Offs bei Racing Straßburg sein Debüt feiern.

Donis nicht im VfB-Kader

Mit Dost muss es in Sachen Stürmertransfers aber nicht getan sein. So bringen die „Stuttgarter Nachrichten“ auch Anastasios Donis wieder mit der Eintracht in Verbindung. Der griechische Nationalspieler, der schon vor einigen Wochen in Zusammenhang mit Frankfurt genannt wurde, fehlte am gestrigen Samstag beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli gänzlich im Kader, was auf einen zeitnahen Abschied hindeuten könnte.

Nachdem Donis Angebote aus Frankreich und Russland abgelehnt haben soll, könnte nun die Eintracht wieder aktuell werden. Der 22-Jährige, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, ist mit seiner Schnelligkeit ein anderer Spieltyp als Dost und könnte den Kader zunächst in der Breite, mit seinem unbestrittenen Potential aber durchaus auch in der Spitze verstärken. Stuttgart würde Donis bei einer passenden Ablöse sicher keine Steine in den Weg legen.

 

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen