Connect with us

Bundesliga

Wechsel von Ömer Toprak nach Bremen vor dem Abschluss

Veröffentlicht

-

imago41597319h

Am Freitag wohl letztmals auf der Bank von Borussia Dortmund: Ömer Toprak. © imago images / eu-images

Sehr souverän ist der SV Werder Bremen in die zweite Pokalrunde eingezogen. Vor 41.500 Zuschauern im heimischen Weserstadion ließen die Grün-Weißen Atlas Delmenhorst beim 6:1-Erfolg keine Chance und sicherten sich damit auch 351.000 Euro, die in Runde zwei an TV- und Vermarktungsgeldern garantiert sind.

Diese Einnahmen kann Werder durchaus gut gebrauchen, sollen doch nach Möglichkeit noch zwei Verstärkungen an Land gezogen werden. Kommen sollen ein kreativer Mittelfeldspieler und ein Defensivmann. Letzterer scheint nun in Ömer Toprak gefunden, nachdem sich die angedachte Ausleihe von Benjamin Henrichs letztlich nicht realisieren ließ.

Kohfeldt deutet Transfer an

Nach Informationen der Bild ist der Wechsel von Toprak nach Bremen schon perfekt. Werder bezahlt demnach 6,4 Millionen Euro Ablöse an Borussia Dortmund. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger unterschreibt derweil für zwei Jahre plus Option auf eine weitere Spielzeit.

Bremens Trainer Florian Kohfeldt wollte den Transfer bei „Sky“ zwar noch nicht bestätigen, ließ aber durchblicken, dass zeitnah etwas passieren wird: „Ömer ist natürlich ein sehr, sehr guter Innenverteidiger. Er ist ein Top-Verteidiger der Bundesliga. Wenn er nächste Woche bei uns im Kader gegen Düsseldorf steht, dann freuen wir uns natürlich.“

Gut möglich, dass beide Vereine schon am heutigen Sonntag auch offiziell Vollzug melden und Toprak schon in den nächsten Tagen mit seinen neuen Kollegen trainieren wird.

Bundesliga

Werden Anthony Gordon und Chem Campbell die nächsten BVB-Talente?

Veröffentlicht

-

imago44488380h

Hatte in den letzten Jahren mehrfach ein Näschen für Top-Talente: Michael Zorc. © imago images / Jan Huebner

Auch wenn Jadon Sancho im Moment etwas durchhängt, kann man sich bei Borussia Dortmund nach wie vor zu der Verpflichtung des englischen Offensivmannes gratlieren, der in den letzten beiden Jahren die Entwicklung vom Talent zum englischen Nationalspieler mit einem im dreistelligen Millionenbereich anzusiedelnden Marktwert geschafft hat.

Sancho freilich ist nur eines von vielen Beispielen, die dem BVB ein Näschen für Top-Talente insbesondere auch aus dem Ausland attestieren lassen. Nicht wirklich überraschend ist es deshalb, dass Dortmund seit längerem immer wieder mit jungen Spielern in Verbindung gebracht wird. Ob jeweils konkretes Interesse besteht, ist in vielen Fällen allerdings fraglich.

Weitere Bundesligisten an Campbell dran?

Auch bei zwei Talenten von englischen Premier-League-Klubs, die aktuell die Runde machen. Zum einen der erst 16-jährige Chem Campbell von den Wolverhampton Wanderers und zum anderen der zwei Jahre ältere Anthony Gordon vom FC Everton. An beiden Mittelfeldspielern soll der BVB schon länger interessiert, damit aber nicht alleine sein. Laut dem englischen Portal „footballinsider247“ sollen unter anderem auch RB Leipzig und der FC Schalke 04 ein Auge auf Campbell geworfen haben.

Und Gordon, der seinen Vertrag erst bis 2023 verlängert hat, wurde unlängst beim FC Everton der Weg zu den Profis aufgezeigt. Der englische U19-Nationalspieler stand am vergangenen Wochenende erstmals im Spieltagskader und darf auf sein baldiges Debüt hoffen. Die Dortmunder Chancen scheinen deshalb eher gering.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen