Connect with us

2. Bundesliga

Anzeige

Tauschgeschäft zwischen Hannover und Köln? – Miiko Albornoz ein Thema beim FC?

Veröffentlicht

-

imago41382984h

Sein Wechsel zu PAOK Saloniki ist offenbar geplatzt: Miiko Albornoz. © imago images / Sportfoto Rudel

Offiziell über die Bühne gegangen ist der Wechsel von Walace zu Udinese Calcio immer noch nicht. Allerdings wird nahezu stündlich mit der Vollzugsmeldung gerechnet. Dann kann Hannover 96 fest mit sechs Millionen Euro Ablöse planen und selbst noch einmal auf Einkaufstour gehen.

Weitere Transfererlöse werden dagegen erst einmal nicht hinzu kommen. Denn nach Informationen des „Kicker“ ist der lange im Raum stehende Wechsel von Miiko Albornoz zu PAOK Saloniki offenbar geplatzt. Dafür bringt das Fachblatt den chilenischen Außenverteidiger nun mit dem 1. FC Köln in Verbindung.

Köln wirklich an Albornoz interessiert?

Ein Kölner Interesse an Albornoz könnte wiederum in ein Tauschgeschäft münden. Schließlich ist das Hannoveraner Interesse an den Kölnern Salih Özcan und Jannes Horn kein Geheimnis. Insbesondere der Wechsel von Linksverteidiger Horn soll forciert werden.

Ob der 1. FC Köln aber tatsächlich Interesse an Albornoz hat, scheint fraglich. Auf der linken Abwehrseite der Geißböcke führt kein Weg an Jonas Hector vorbei. Und dahinter verfügt der FC mit Noah Katterbach und Ismail Jakobs über zwei vielversprechende Talente. Beide sind in der Vorbereitung im internen Ranking an Horn vorbeigezogen. Dem Duo nun einen 28-jährigen Albornoz, der auch nur Hector-Backup wäre, vor die Nase zu setzen, wäre eine kaum nachvollziehbare Entscheidung.

2. Bundesliga

Kommt neben Bas Dost auch Anastasios Donis zur Eintracht?

Veröffentlicht

-

imago41543613h

Beim 2:1 gegen St. Pauli gar nicht im Kader des VfB: Anastasios Donis. © imago images / Sportfoto Rudel

Während ansonsten medial viel spekuliert wird, hat Eintracht Frankfurt bemerkenswerterweise selbst einen angedachten Transfer kommuniziert. Wie die SGE am Samstagabend auf ihrer Webseite mitteilte, laufen „aussichtsreiche Verhandlungen hinsichtlich einer Verpflichtung von Bas Dost“.

Der einst schon für den VfL Wolfsburg in der Bundesliga aktive Niederländer soll von Sporting Lissabon kommen. Der 30-Jährige, der laut „Bild“ neun Millionen Euro kosten soll, steht beim portugiesischen Top-Klub an diesem Wochenende schon nicht mehr im Kader. Sobald die letzten Details geklärt sind, ist mit der Vollzugsmeldung zu rechnen. Dost könnte dann schon am Donnerstag in den Europa-League-Play-Offs bei Racing Straßburg sein Debüt feiern.

Donis nicht im VfB-Kader

Mit Dost muss es in Sachen Stürmertransfers aber nicht getan sein. So bringen die „Stuttgarter Nachrichten“ auch Anastasios Donis wieder mit der Eintracht in Verbindung. Der griechische Nationalspieler, der schon vor einigen Wochen in Zusammenhang mit Frankfurt genannt wurde, fehlte am gestrigen Samstag beim 2:1-Sieg des VfB Stuttgart gegen den FC St. Pauli gänzlich im Kader, was auf einen zeitnahen Abschied hindeuten könnte.

Nachdem Donis Angebote aus Frankreich und Russland abgelehnt haben soll, könnte nun die Eintracht wieder aktuell werden. Der 22-Jährige, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, ist mit seiner Schnelligkeit ein anderer Spieltyp als Dost und könnte den Kader zunächst in der Breite, mit seinem unbestrittenen Potential aber durchaus auch in der Spitze verstärken. Stuttgart würde Donis bei einer passenden Ablöse sicher keine Steine in den Weg legen.

 

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Anzeige

Meistgelesen