Connect with us

Bundesliga

Leverkusen wirbt um Matvey Safonov

Veröffentlicht

-

imago39207163h

Offenbar ein Thema in Leverkusen: Matvey Safonov. © imago images / MB Media Solutions

Zehn Tage vor Transferschluss ist der Kader von Bayer Leverkusen noch nicht komplett. Zwar sind nach der Ausleihe von Tin Jedvaj zum FC Augsburg keine Abgänge mehr zu erwarten, doch in Sachen Neuzugänge könnte sich noch etwas tun.

So ist längst durchgesickert, dass sich Leverkusen in der Innenverteidigung noch verstärken möchte. Dabei denken die Verantwortlichen der Werkself offenkundig nicht an eine Ergänzung, sondern an einen Hochkaräter. Gehandelt wurden in den vergangenen Tagen vor allem Dejan Lovren (FC Liverpool) und Dominique Heintz (SC Freiburg). Ob beide die für die Leverkusener Spielweise unabdingbare Schnelligkeit mitbringen, ist allerdings zumindest fraglich.

Matvey Safonov zu teuer?

Nach Informationen des „Kicker“ befindet sich Bayer darüber hinaus auch noch auf der Suche nach einem jungen Torhüter, der hinter Lukas Hradecky die Rolle als Nummer zwei ausfüllen und mittel- bis langfristig ein Kandidat für den Stammplatz werden könnte. Dem „Kicker“ zufolge ist der russische U21-Nationaltorwart Matvey Safonov vom FK Krasnodar der Wunschkandidat.

Allerdings wäre der 20-Jährige sicherlich kein Schnäppchen. Vielmehr wäre eine millionenschwere Investition nötig, zu der offenbar nicht alle im Verein bereit sind. Daher fahndet Bayer noch nach einer günstigeren Alternative. Bis zum 2. September bleibt auch diesbezüglich noch Zeit.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen