Connect with us

2. Bundesliga

Hannoveraner Aufschwung mit Aogo und Stendera?

Veröffentlicht

-

imago40576854h

Nach dem Abstieg mit dem VfB Stuttgart nimmt Dennis Aogo nun eine neue Herausforderung an. © imago images / Sportfoto Rudel

Hannover 96 hat am Tag nach dem offiziellen Transferschluss gleich zweimal zugeschlagen und sich die Dienste von zwei vertragslosen Akteuren, die auch außerhalb der Transferperioden verpflichtet werden können, gesichert. Die Niedersachsen gaben am gestrigen Dienstag Dennis Aogo und Marc Stendera als Neuzugänge bekannt.

Während Aogos Vertrag beim VfB Stuttgart bereits am 30. Juni ausgelaufen war, löste Stendera sein Arbeitspapier bei Eintracht Frankfurt zu Wochenbeginn auf, um sich die Möglichkeit eines Wechsels auch nach Transferschluss offen zu halten. Letztlich absolvierten dann beide am Dienstag den Medizincheck in Hannover. Sowohl der 32-jährige Aogo als auch der neun Jahre jüngere Stendera unterschrieben für ein Jahr bei 96. Beide werden am heutigen Mittwoch erstmals mit den neuen Kollegen trainieren.

Sehr zur Freude von Trainer Mirko Slomka, der zwei zusätzliche Alternativen für das zentrale Mittelfeld erhält: „Die zwei werden uns in Bezug auf Stabilität und Spielkontrolle definitiv guttun. Beide haben in der ersten Liga gespielt und bringen viel Erfahrung mit, die der gesamten Mannschaft bei ihren weiteren Entwicklungsschritten helfen wird. Auch menschlich sind es zwei richtig gute Typen, ein absoluter Gewinn für unseren Kader“, so Slomka auf der vereinseigenen Webseite.

Konkurrenzkampf deutlich erhöht

Aogo, der zwar auch als Linksverteidiger eingesetzt werden kann, aber für das Mittelfeld eingeplant ist, stellt eine eher defensive Option dar, während Stenderas Stärken im Spiel nach vorne liegen. Beide könnten aber gemeinsam auf der Doppelsechs spielen. Dort waren in dieser Saison bisher Edgar Prib und Marvin Bakalorz gesetzt. Die beiden Routiniers, insbesondere Bakalorz, konnten in den vergangenen Wochen aber nicht überzeugen und ihrer Führungsrolle nur bedingt gerecht werden.

Je nachdem, wie sich Stendera und Aogo im Training präsentieren, könnte es für Prib und Bakalorz schon kurzfristig eng werden. Nach der Länderspielpause erwartet Hannover am 14. September Arminia Bielefeld. Dann ist nicht ausgeschlossen, dass die beiden letzten Neuzugänge direkt eine große Rolle in den Überlegungen Slomkas spielen. Klar ist dank der Nachbesserungen auf jeden Fall, dass die Bank deutlich stärker besetzt ist und der Konkurrenkampf angeheizt wurde. Ob sich damit auch der erhoffte Erfolg einstellt, bleibt freilich erst einmal abzuwarten.

2. Bundesliga

Aue vor Verlängerung mit einem Quartett?

Veröffentlicht

-

imago41947680h

Mit schon drei Pflichtspieltoren in guter Form: Tom Baumgart. © Imago images / Picture Point

Mit dem 1:0-Sieg am Sonntag gegen den VfL Osnabrück hat Erzgebirge Aue einen schon zuvor guten Start weiter ausgebaut. Elf Punkte aus sechs Spielen stehen die Veilchen nun zu Buche, die sich auch von der Unruhe um den überraschenden Trainerwechsel von Daniel Meyer zu Dirk Schuster nicht von ihrem Weg haben abbringen lassen.

Der gute Start bietet nun die Möglichkeit, schon frühzeitig die Zukunftsplanungen zu forcieren. So verriet Klubboss Helge Leonhardt nun in Bild, nach Philipp Riese und Pascal Testroet (beide bis 2023) noch vier weitere Akteure langfristig binden zu wollen. Auch Tom Baumgart, Clemens Fandrich, Dimitrij Nazarov und Jan Hochscheidt sollen bis 2023 unterschreiben.

Leonhardt will ein Zeichen setzen

Und diesbezüglich zeigt sich Leonhardt sehr zuversichtlich: „Wir sind mit den Spielern und deren Beratern kurz vor der Ziellinie.“

Dabei besteht eigentlich nur bei Fandrich angesichts eines auslaufenden Vertrages akuter Handlungsbedarf. Baumgart, Nazarov und Hochscheidt sind hingegen ohnehin noch bis 2021 gebunden. Leonhardt will mit vorzeitigen Verlängerungen aber dennoch ein Signal aussenden: „Wenn wir etwas erreichen und uns sportlich weiterentwickeln wollen, brauchen wir einen festen Stamm von guten und charakterstarken Spielern. Das gibt uns Planungssicherheit und ist auch ein Zeichen an andere Profis, dass sich Leistung bei uns lohnt.“

Gut möglich, dass zeitnah Nägel mit Köpfen gemacht werden.

 

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen