Connect with us

Bundesliga

Verlässt Mario Götze den BVB in Richtung Mailand?

Veröffentlicht

-

imago41983684h

Vertragsende im Juni 2020: Mario Götze. © imago images / eu-images

Lediglich 23 Einsatzminuten stehen in dieser Saison für Mario Götze zu Buche. Der WM-Held von 2014 spielt bei Borussia Dortmund wieder einmal nur eine Nebenrolle. Zwölf Minuten beim 5:1-Auftaktsieg gegen den FC Augsburg und elf Minuten im DFB-Pokal beim KFC Uerdingen (2:0) sind für den 27-Jährigen notiert, der damit natürlich nicht zufrieden sein kann.

Weil zugleich Gerüchte aufgekommen sind, der BVB wolle Götze nur ein neues Vertragsangebot zu reduzierten Bezügen unterbreiten, erwarten nicht wenige Beobachter den Abschied des Offensivspielers nach der laufenden Saison. Weil Götzes Vertrag im Sommer 2020 endet, wäre dann nach jetzigem Stand ein ablösefreier Wechsel möglich. Und Interessenten dürfte es dann nicht wenige geben. Noch immer besitzt Götzes Name in der Fußballwelt einen hervorragenden Klang und in der vergangenen Saison hat der brillante Techniker durchaus gezeigt, noch immer Top-Niveau zu verkörpern.

Inter Mailand weiter interessiert

Das ist offenbar auch den Verantwortlichen von Inter Mailand nicht entgangen. Nach Informationen der „Gazzetta dello Sport“ sollen die Nerazzurri bereits in der abgelaufenen Transferperiode ihr Interesse hinterlegt haben. Ein konkretes Angebot soll zwar nicht gefolgt sein, doch Inter hat Götze offenbar weiterhin auf dem Schirm.

Vier Jahre nach der rund 22 Millionen Euro teuren Rückkehr vom FC Bayern München könnte Götze den BVB nun in einem knappen Jahr erneut verlassen. Anders als 2013, als die Bayern 37 Millionen Euro überwiesen, ginge die Borussia dann aber leer aus.

Bundesliga

Werden Anthony Gordon und Chem Campbell die nächsten BVB-Talente?

Veröffentlicht

-

imago44488380h

Hatte in den letzten Jahren mehrfach ein Näschen für Top-Talente: Michael Zorc. © imago images / Jan Huebner

Auch wenn Jadon Sancho im Moment etwas durchhängt, kann man sich bei Borussia Dortmund nach wie vor zu der Verpflichtung des englischen Offensivmannes gratlieren, der in den letzten beiden Jahren die Entwicklung vom Talent zum englischen Nationalspieler mit einem im dreistelligen Millionenbereich anzusiedelnden Marktwert geschafft hat.

Sancho freilich ist nur eines von vielen Beispielen, die dem BVB ein Näschen für Top-Talente insbesondere auch aus dem Ausland attestieren lassen. Nicht wirklich überraschend ist es deshalb, dass Dortmund seit längerem immer wieder mit jungen Spielern in Verbindung gebracht wird. Ob jeweils konkretes Interesse besteht, ist in vielen Fällen allerdings fraglich.

Weitere Bundesligisten an Campbell dran?

Auch bei zwei Talenten von englischen Premier-League-Klubs, die aktuell die Runde machen. Zum einen der erst 16-jährige Chem Campbell von den Wolverhampton Wanderers und zum anderen der zwei Jahre ältere Anthony Gordon vom FC Everton. An beiden Mittelfeldspielern soll der BVB schon länger interessiert, damit aber nicht alleine sein. Laut dem englischen Portal „footballinsider247“ sollen unter anderem auch RB Leipzig und der FC Schalke 04 ein Auge auf Campbell geworfen haben.

Und Gordon, der seinen Vertrag erst bis 2023 verlängert hat, wurde unlängst beim FC Everton der Weg zu den Profis aufgezeigt. Der englische U19-Nationalspieler stand am vergangenen Wochenende erstmals im Spieltagskader und darf auf sein baldiges Debüt hoffen. Die Dortmunder Chancen scheinen deshalb eher gering.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen