Connect with us

Bundesliga

Gladbach im Derby ohne Matthias Ginter?

Veröffentlicht

-

imago42190996h

Matthias Ginter musste in Belfast noch vor der Pause ausgewechselt werden. © imago images / Revierfoto

Unabhängig von der erneut ausbaufähigen Leistung der deutschen Nationalmannschaft beim 2:0-Sieg in Belfast über Nordirland war der Montagabend vor dem Fernseher für die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach kein Vergnügen. Grund dafür war das vorzeitige Ausscheiden von Matthias Ginter. Der Gladbacher Abwehrchef, der sich auch in der Nationalelf festgespielt hat, musste noch vor der Pause ausgewechselt werden.

Nach einem Duell mit Conor Washington stürzte Ginter unglücklich und wurde durch Jonathan Tah ersetzt. Bereits in der Pause folgten die Untersuchungen, die als Diagnose eine schwere Rippenprellung ergaben.

Jantschke wäre wohl der Nachrücker

Zwar dürfte man in Mönchengladbach erleichtert zur Kenntnis genommen haben, dass nichts kaputt gegangen ist, aber dennoch heißt es Bangen um den Innenverteidiger. Denn ob Ginter am Samstag im Derby beim 1. FC Köln auflaufen kann, ist im Moment noch fraglich.

Sollte es nicht reichen, müsste Trainer Marco Rose seine Innenverteidiger erneut umbauen. Erster Nachrücker wäre wohl Tony Jantschke, der bereits beim 3:1-Sieg in Mainz für Ginters etatmäßigen Nebenmann Nico Elvedi eingesprungen war. Obwohl auf Allrounder Jantschke in der Regel Verlass ist, hofft man in Gladbach aber natürlich dennoch auf das Mitwirken Ginters. Eine Entscheidung über einen Einsatz des Nationalspielers wird womöglich aber erst sehr kurzfristig fallen.

Bundesliga

Abgang von Paco Alcacer steht bevor – Emre Can zeitnah beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago46255947h

Seine Zeit auf der BVB-Bank geht wohl zu Ende: Paco Alcacer. © imago images / Revierfoto

Zwei Tage vor Transferschluss am Freitag kommt wohl noch einmal Bewegung in den Kader von Borussia Dortmund. Während Paco Alcacer vor dem Absprung in die spanische Heimat stehen soll, befindet sich Emre Can wohl im Anflug auf Dortmund.

Wie der spanische Radiosender „Cadena Cer“ berichtet, ist sich Paco Alcacer mit dem FC Valencia über einen Wechsel einig geworden. Für die Rückkehr des 26-jährigen Angreifers, der schon von 2011 bis 2016 für Valencia spielte, soll der Champions-League-Achtelfinalist zur Zahlung von rund 30 Millionen Euro Ablöse bereit sein.

Kauf oder Ausleihe?

Große Teile der Einnahmen für Paco Alcacer wird der BVB vermutlich direkt an Juventus Turin weiterreichen. Noch gilt es mit dem italienischen Rekordmeister aber die Details des angedachten Can-Wechsels zu besprechen. Während sich die Borussia mit dem 26-Jährigen auf einen Vierjahresvertrag verständigt haben soll, steht die Einigung mit Juventus noch aus.

Juventus soll laut Bild eine Basisablöse von 23 Millionen Euro fordern, die sich durch leistungsabhängige Komponenten erhöhen kann. Der BVB soll derweil eine Ausleihe mit Kaufoption favorisieren. Weil Can in Turin keine Perspektive hat, sich aber trotz anderer Interessenten für Dortmund entschieden haben soll, ist allerdings davon auszugehen, dass beide Klubs auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen