Connect with us

Bundesliga

Werder an Abdulkadir Parmak und Mamadou Kone dran?

Veröffentlicht

-

imago42051451h

Gerüchteweise im Fokus des SV Werder: Abdulkadir Parmak © imago images / Seskim Photo

Mit Michael Lang und Leonardo Bittencourt hat Werder Bremen kurz vor Transferschluss noch zwei Verstärkungen an Land gezogen. Nun herrscht an der Transferfront erst einmal Ruhe, möchte man zumindest meinen. Doch weit gefehlt, denn gerüchteweise wird Werder bereits wieder mit zwei potentiellen Neuzugängen in Verbindung gebracht.

Zum einen nennt die türkische Zeitung „Aksam“ Abdulkadir Parmak von Trabzonspor als möglichen Kandidaten für Werder. Der 24-jährige Nationalspieler der Türkei wäre angesichts eines auslaufenden Vertrages im nächsten Sommer ablösefrei. Allerdings haben auch andere Vereine, dem Vernehmen nach unter anderem der FC Schalke 04, Parmak auf dem Zettel. Und ob das Bremer Interesse auch nach der Verpflichtung Bittencourts noch existiert, ist eher fraglich.

Mamadou Kone im Probetraining in Hannover

Zum anderen soll Werder laut Bild an Innenverteidiger Mamadou Kone interessiert sein, der seit dem gestrigen Montag ein Probetraining bei Hannover 96 absolviert. Zuvor hatte sich der 22-jährige Malier, der vereinslos ist und auch jetzt noch verpflichtet werden könnte, bereits erfolglos beim MSV Duisburg vorgestellt.

Mit der Verpflichtung von Lang, der genau wie Theodor Gebre Selassie auch als Innenverteidiger einspringen kann, wurde die Defensive indes eigentlich schon komplettiert. Sofern man von Kone überzeugt ist, wäre eine Verpflichtung aber noch möglich, Das wirtschaftliche Risiko bei dieser Personalie hielt sich auf jeden Fall in Grenzen.

Bundesliga

Verlängert Jhon Cordoba beim FC?

Veröffentlicht

-

imago42325315h

Wartet noch auf sein erstes Bundesliga-Tor in der neuen Saison: Jhon Cordoba. © imago images / Chai v.d. Laage

Abgesehen von seinem Tor im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden (6:5 n.E.) stand der Saisonstart für Jhon Cordoba unter keinem guten Stern. Der Kolumbianer, der 20 Tore zum direkten Wiederaufstieg des 1. FC Köln beigetragen hatte, verpasst das Auftaktspiel beim VfL Wolfsburg aufgrund einer Sperre aus der vergangenen Saison und musste dann bei seinem Saisondebüt gegen Borussia Dortmund nach starker Leistung kurz nach der Pause wegen einer Muskelblessur vom Feld.

Just als der FC anschließend beim SC Freiburg (2:1) gewann, fehlte Cordoba aufgrund dieser Verletzung. Gegen Borussia Mönchengladbach meldete sich der 26-Jährige zwar zurück, blieb im mit 0:1 verlorenen Derby aber glücklos.

Vertrag endet 2021

Dennoch und obwohl Cordoba weiter auf sein erstes Bundesliga-Tor für den FC wartet, genießt der Angreifer inzwischen hohe Wertschätzung. So fanden bereits erste Gespräche über eine Verlängerung des 2021 auslaufenden Vertrages statt. Kadermanager Frank Aehlig saß am gestrigen Dienstag mit gleich drei Beratern Cordobas im Rahmen eines ersten Austauschs zusammen.

Konkret geworden ist es bisher zwar noch nicht, doch das grundsätzliche Vorhaben, Cordoba über 2021 hinaus zu binden, ist klar. Ob sich dem Stürmer auch andere Optionen bieten, ist derzeit offen. Möglich, dass einiges auch von den Leistungen Cordobas in den kommenden Wochen abhängt. Starke Auftritte und Tore würde man in Köln zwar gerne sehen, würden eine Verlängerung aber sicher teurer machen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen