Connect with us

Bundesliga

Englisches Trio buhlt um Kai Havertz – Wird der FC Bayern ausgestochen?

Veröffentlicht

-

imago42544119h

Wird längst nicht mehr nur von seinen Gegenspielern gejagt: Kai Havertz. © imago images / siwe

Obwohl das Ergebnis aus Sicht von Bayer Leverkusen nach zuvor drei sieglosen Spielen passte, hatte Kai Havertz beim 2:0 gegen den 1. FC Union Berlin wieder nicht seinen besten Tag erwischt. Dass der 20-Jährige aktuell ein wenig auf der Suche nach seiner Top-Form ist, ändert allerdings nichts daran, dass der Youngster viele Begehrlichkeiten weckt.

Längst ist es ein offenes Geheimnis, dass Bayer den Youngster nicht über den Sommer 2020 hinaus wird halten können. Zwar läuft Havertz‘ Vertrag in Leverkusen noch bis 2022, doch bei einer im Raum stehenden Ablöse im dreistelligen Millionenbereich wird Leverkusen letztlich nicht Nein sagen können.

Interessenten aus England und Spanien

Wohin es Havertz, der in der Nationalmannschaft noch auf den großen Durchbruch wartet, letztlich ziehen wird, bleibt abzuwarten. In Deutschland sollen mit dem FC Bayern München und Borussia Dortmund die beiden führenden Klubs Interesse bekunden. Ob das Bundesliga-Duo aber wirtschaftlich mit der Konkurrenz aus dem Ausland mithalten kann, steht auf einem anderen Blatt.

So buhlen laut dem „Sunday Express“ mit dem FC Liverpool, Manchester City und Manchester United gleich drei Schwergewichte aus der Premier League um Leverkusens Nummer 29. Darüber hinaus sollen auch Real Madrid und der FC Barcelona ein Auge auf Havertz geworfen haben.

Bundesliga

Robin Gosens im Fokus der Roten Bullen?

Veröffentlicht

-

imago46280751h

Robin Gosens erzielte am Samstag beim 7:0 in Turin schon sein siebtes Saisontor. © imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Mit der Verpflichtung von Dani Olmo hat RB Leipzig in den vergangenen Tagen seine nationalen und auch internationalen Ambitionen unterstrichen. Das spanische Top-Talent von Dinamo Zagreb soll indes nicht der einzige Neuzugang der Roten Bullen in der Wintertransferperiode bleiben.

Bis Transferschluss am Freitag bemüht sich Leipzig noch nach Verstärkung für die Defensive, in der mit Willi Orban und Ibrahima Konate zwei Akteure noch länger fehlen. Nachdem die angedachten Verpflichtungen von Benjamin Henrichs und Valentino Lazaro geplatzt sind, gibt es nun einen neuen Kandidaten.

Ausstiegsklausel im Sommer

Laut der „Gazetta dello Sport“ sollen Leipziger Scouts am Samstagabend die Partie FC Turin gegen Atalanta Bergamo verfolgt haben. Dabei stand offenbar Bergamos Robin Gosens im Fokus, der beim 7:0-Auswärtserfolg sein siebtes Saisontor erzielte. Der 25-Jährige, der auf der linken Außenbahn defensiv wie offensiv eingesetzt werden kann, wird indes nicht ohne Weiteres zu haben sein.

Zwar enthält Gosens Vertrag offenbar eine Ausstiegsklausel, doch diese greift laut Bild erst im Sommer. Dann würden 30 Millionen Euro und somit eine sehr stattliche Ablöse fällig. Gosens soll unabhängig davon nur einer von mehreren Kandidaten sein. Auch Robin Koch (SC Freiburg) haben die Roten Bullen wohl grundsätzlich im Blick.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen