Connect with us

Bundesliga

Juventus wirbt um Leverkusens Wendell

Veröffentlicht

-

imago42527462h

Spielt bislang eine gute Saison: Wendell. © imago images / RHR-Foto

Mit Daley Sinkgraven hat Bayer Leverkusen im Sommer auch deshalb einen neuen Linksverteidiger verpflichtet, um den zuvor weitgehend konkurrenzlosen Wendell zu konstanteren Leistungen anzustacheln. Dass der Neuzugang von Ajax Amsterdam bislang noch keine nennenswerte Rolle spielte, ist nun auch darauf zurückzuführen, dass bei Wendell schon früh die erhoffte Positiventwicklung eingetreten ist.

Der 26-Jährige, der schon 2014 zu Bayer kam, spielt bislang eine gute Saison und hat damit auch andernorts wieder Interesse geweckt. Nachdem im Sommer der AS Rom um Wendell geworben haben soll, scheint nun sogar Juventus Turin aufmerksam geworden zu sein.

Wendells Vertrag endet 2021

Laut dem Portal „calciomercato.com“ möchte der italienische Serienmeister eine Alternative zu Alex Sandro verpflichten. Wendell würde in diesem Zusammenhang offenbar als schon gestandener, zugleich aber weiter entwicklungsfähiger Spieler ins Raster passen. Allerdings wird Bayer den früheren brasilianischen Junioren-Nationalspieler kaum ohne Weiteres und auch nur zu einem passenden Zeitpunkt ziehen lassen.

Vielmehr würde sich Leverkusen die Freigabe des noch bis 2021 gebundenen Wendell gut bezahlen lassen. Im nächsten Sommer könnte das Thema aber durchaus auf die Agenda rücken, sofern Wendell bis dahin nicht verlängert. Weil Bayer einen ablösefreien Verlust vermeiden wird wollen, ist ein Transfer im Sommer 2020 nach jetzigem Stand nicht unwahrscheinlich.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen