Connect with us

Bundesliga

Korb für Leipzig, aber Nübel-Verbleib auf Schalke weiter fraglich

Veröffentlicht

-

imago42791065h

Seine Zukunft ist weiterhin offen: Alexander Nübel. © imago images / RHR-Foto

Weil die gesamte Mannschaft besser spielt als im letzten Jahr, steht Alexander Nübel beim FC Schalke 04 derzeit weniger im Fokus. Der 22-Jährige ist aber gleichwohl unverändert wichtig für die Stabilität die Königsblauen und trägt nicht zufällig sogar die Kapitänsbinde.

Die Entscheidung für Nübel als Kapitän wurde dabei vielfach auch als taktisches Manöver gewertet, um den U21-Vize-Europameister von einer längerfristigen Zukunft auf Schalke überzeugen zu können. Das ist bislang aber mit Blick auf den weiter auslaufenden Vertrag nicht gelungen. Allerdings konnte Schalke zumindest schon einen Teilerfolg erzielen. Denn nach Informationen der Bild hat Nübel dem Werben von RB Leipzig eine Absage erteilt. Die Roten Bullen sollen einen ablösefreien Transfer im Sommer 2020 fokussiert haben, wären aber auch in der zurückliegenden Transferperiode zur Zahlung einer Ablöse von 13 Millionen Euro bereit gewesen.

FC Bayern als Alternative

Dass Nübel Leipzig einen Korb gegeben hat, ist allerdings nicht gleichbedeutend mit einem Verbleib auf Schalke. Weiterhin liegt dem Schlussmann ein lukratives Verlängerungsangebot bis 2024 vor, doch unverändert steht auch ein Interesse des FC Bayern München im Raum.

Wann eine Entscheidung fällt, ist offen. Doch klar ist auch, dass die Schalker Chancen wohl geringer werden, je länger Nübels Unterschrift auf sich warten lässt.

Bundesliga

Jose Mourinho beim BVB ein Kandidat als Favre-Nachfolger?

Veröffentlicht

-

imago41142181h

Aktuell ohne Job: Jose Mourinho. © imago images / Motorsport Images

Am heutigen Mittwoch steht für Borussia Dortmund eine richtungsweisende Partie an. Mit einem Sieg bei Inter Mailand könnte der BVB schon einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League machen. Eine Niederlage hingegen würde die Borussia mächtig zittern lassen. Und eine Pleite wäre auch für Trainer Lucien Favre, der trotz des Sieges am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach längst nicht mehr unumstritten ist, wichtig.

Insbesondere auch deshalb, weil die Sport Bild nun mit Jose Mourinho bereits einen potentiellen Nachfolger ins Gespräch bringt. Dass Mourinho und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ein gutes Verhältnis pflegen, ist hinlänglich bekannt. Und zehn Monate nach seinem Aus bei Manchester United soll der schillernde Portugiese inzwischen auch bereit für einen neuen Job sein.

Mourinho lernt Deutsch

Ein Problem freilich könnte das Gehalt Mourinhos, der seit einigen Monaten Deutsch lernt, darstellen. Bei Man United soll der 56-Jährige rund 17 Millionen Euro pro Jahr verdient haben. In Dortmund müsste Mourinho sicherlich deutliche Abstriche hinnehmen – anders als womöglich bei Real Madrid. Und auch dort gilt ein Comeback Mourinhos als denkbar, sollte es Zinedine Zidane nicht gelingen, die Königlichen dauerhaft in die Erfolgsspur zu führen.

Beim BVB richtet sich indes erst einmal der Fokus auf die Partie in Mailand. Denn mit einem überzeugenden Sieg dort, wäre die Trainerdiskussion erst einmal erledigt.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen