Connect with us

Bundesliga

Korb für Leipzig, aber Nübel-Verbleib auf Schalke weiter fraglich

Veröffentlicht

-

imago42791065h

Seine Zukunft ist weiterhin offen: Alexander Nübel. © imago images / RHR-Foto

Weil die gesamte Mannschaft besser spielt als im letzten Jahr, steht Alexander Nübel beim FC Schalke 04 derzeit weniger im Fokus. Der 22-Jährige ist aber gleichwohl unverändert wichtig für die Stabilität die Königsblauen und trägt nicht zufällig sogar die Kapitänsbinde.

Die Entscheidung für Nübel als Kapitän wurde dabei vielfach auch als taktisches Manöver gewertet, um den U21-Vize-Europameister von einer längerfristigen Zukunft auf Schalke überzeugen zu können. Das ist bislang aber mit Blick auf den weiter auslaufenden Vertrag nicht gelungen. Allerdings konnte Schalke zumindest schon einen Teilerfolg erzielen. Denn nach Informationen der Bild hat Nübel dem Werben von RB Leipzig eine Absage erteilt. Die Roten Bullen sollen einen ablösefreien Transfer im Sommer 2020 fokussiert haben, wären aber auch in der zurückliegenden Transferperiode zur Zahlung einer Ablöse von 13 Millionen Euro bereit gewesen.

FC Bayern als Alternative

Dass Nübel Leipzig einen Korb gegeben hat, ist allerdings nicht gleichbedeutend mit einem Verbleib auf Schalke. Weiterhin liegt dem Schlussmann ein lukratives Verlängerungsangebot bis 2024 vor, doch unverändert steht auch ein Interesse des FC Bayern München im Raum.

Wann eine Entscheidung fällt, ist offen. Doch klar ist auch, dass die Schalker Chancen wohl geringer werden, je länger Nübels Unterschrift auf sich warten lässt.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen