Connect with us

Bundesliga

Wird auch Frederik Rönnow zum Rückhalt der SGE?

Veröffentlicht

-

imago41924151h

Darf sich endlich über einen längeren Zeitraum hinweg bewähren: Frederik Rönnow. © imago images / Hartmut Bösener

Eintracht Frankfurt hat den 2:1-Sieg am Freitag beim 1. FC Union Berlin teuer bezahlt. Kurz vor Ende der Partie an der Alten Försterei verletzten sich mit Kevin Trapp und Makoto Hasebe bei einem unglücklichen Zusammenstoß gleich zwei Schlüsselspieler.

Während der kurzzeitig bewusstlose Hasebe eine Gehirnerschütterung erlitt und am Donnerstag in der Europa League bei Vitoria Guimaraes fehlen wird, muss die SGE noch deutlich länger auf Schlussmann Trapp verzichten. Der 29-Jährige erlitt einen Anriss der Rotatorenmanschette in der linken Schulter und muss nach einer unausweichlichen OP bis Jahresende pausieren.

Rönnow kann sich empfehlen

Gefordert ist nun Frederik Rönnow, der im Sommer 2018 eigentlich als Nummer eins verpflichtet worden war. Dann aber verletzte sich der Däne schnell und erhielt mit Trapp eine (zu) starke Konkurrenz. Und als sich Rönnow ab und an die Gelegenheit bot, sich zu zeigen, konnte der 27-Jährige nur bedingt überzeugen.

Nun aber erhält Rönnow erstmals über einen längeren Zeitraum hinweg die Chance, seine Qualitäten nachzuweisen. Auch mit Blick auf seine persönliche Zukunft. Denn weil Trapp nach seiner Rückkehr wieder als Stammtorwart eingeplant ist, könnte sich Rönnow in einer der nächsten Transferperioden anderweitig orientieren. Gute Leistungen wären dafür natürlich ein Empfehlungsschreiben.

Bundesliga

Leverkusen an Barca-Talent Jean-Clair Todibo dran?

Veröffentlicht

-

imago43241459h

Spielt bei Barca nur eine Nebenrolle: Jean-Clair Todibo. © imago images / AFLOSPORT

Nominell ist Bayer Leverkusen in der Innenverteidigung mit Jonathan Tah, Sven Bender, Aleksandar Dragovic und Panagiotis Retsos gut besetzt. Allerdings sind längst nicht immer alle zentralen Abwehrspieler auch einsatzfähig. Und weil im August Tin Jedvaj noch an den FC Augsburg verliehen wurde, war es in den vergangenen Wochen sogar das eine oder andere Mal eng.

Die Leverkusener Verantwortlichen planen nun aber offenbar, sich im Winter im Abwehrzentrum wieder etwas breiter aufzustellen. Laut dem französischen Portal „Le10Sport“ ist in diesem Zusammenhang Jean-Clair Todibo den den Fokus des Werksvereins gerückt.

Erst zwei Einsätze in dieser Saison

Der 19 Jahre alte Franzose, der im Januar vom FC Toulouse zum FC Barcelona gewechselt ist, spielt bei den Katalanen nur eine Nebenrolle. In der laufenden Saison kam Todibo lediglich zu zwei Einsätzen. Regelmäßige Spielpraxis wird sich dem Youngster aller Voraussicht nach auch in der Rückrunde nicht bieten, wenn es für Barca in allen Wettbewerben in die entscheidende Phase geht.

Im Falle einer Ausleihe nach Leverkusen könnten alle Seiten profitieren, sollte Todibo regelmäßig spielen und sich weiterentwickeln. Allerdings soll es neben Bayer noch weitere, namentlich nicht bekannte Interessenten geben. Klar scheint derweil, dass Barca den noch bis 2023 gebundenen Defensivmann nicht ganz abgeben wird.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen