Connect with us

Bundesliga

Wird auch Frederik Rönnow zum Rückhalt der SGE?

Veröffentlicht

-

imago41924151h

Darf sich endlich über einen längeren Zeitraum hinweg bewähren: Frederik Rönnow. © imago images / Hartmut Bösener

Eintracht Frankfurt hat den 2:1-Sieg am Freitag beim 1. FC Union Berlin teuer bezahlt. Kurz vor Ende der Partie an der Alten Försterei verletzten sich mit Kevin Trapp und Makoto Hasebe bei einem unglücklichen Zusammenstoß gleich zwei Schlüsselspieler.

Während der kurzzeitig bewusstlose Hasebe eine Gehirnerschütterung erlitt und am Donnerstag in der Europa League bei Vitoria Guimaraes fehlen wird, muss die SGE noch deutlich länger auf Schlussmann Trapp verzichten. Der 29-Jährige erlitt einen Anriss der Rotatorenmanschette in der linken Schulter und muss nach einer unausweichlichen OP bis Jahresende pausieren.

Rönnow kann sich empfehlen

Gefordert ist nun Frederik Rönnow, der im Sommer 2018 eigentlich als Nummer eins verpflichtet worden war. Dann aber verletzte sich der Däne schnell und erhielt mit Trapp eine (zu) starke Konkurrenz. Und als sich Rönnow ab und an die Gelegenheit bot, sich zu zeigen, konnte der 27-Jährige nur bedingt überzeugen.

Nun aber erhält Rönnow erstmals über einen längeren Zeitraum hinweg die Chance, seine Qualitäten nachzuweisen. Auch mit Blick auf seine persönliche Zukunft. Denn weil Trapp nach seiner Rückkehr wieder als Stammtorwart eingeplant ist, könnte sich Rönnow in einer der nächsten Transferperioden anderweitig orientieren. Gute Leistungen wären dafür natürlich ein Empfehlungsschreiben.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen