Connect with us

Bundesliga

Verlängerung in Wolfsburg? – Koen Casteels lässt seine Zukunft offen

Veröffentlicht

-

imago42023453h

Vertrag in Wolfsburg bis 2021: Koen Casteels. © imago images / Christian Schroedter

Vor dem Gegentreffer am gestrigen Donnerstag bei AS St. Etienne (1:1) machte Pavao Pervan nicht die beste Figur, doch ansonsten ist der Österreicher in Abwesenheit des verletzten Stammkeepers Koen Casteels beim VfL Wolfsburg zu einem Rückhalt avanciert. Nichtsdestotrotz hofft man in Wolfsburg auf eine baldige Rückkehr des Belgiers, der zuletzt mit einem am dritten Spieltag gegen den SC Paderborn (1:1) erlittenen Haarriss im Wadenbein ausfiel.

Nach der Länderspielpause könnte Casteels womöglich schon wieder ein Thema sein. Dann werden auf absehbare Zeit auch weitere Gespräche über die Zukunft des 27-Jährigen geführt. Ein erstes Angebot zur Verlängerung seines 2021 endenden Vertrages hat Casteels laut „Kicker“ zu Beginn des Jahres noch abgelehnt.

Casteels will sich sportlich verbessern

Und auch jetzt sieht der Schlussmann nicht den ganz großen Zeitdruck: „Es hat sich nichts verändert, ich bin in der Sache noch immer total entspannt.“

Im Sommer war zwar die Möglichkeit vorhanden, zu einem anderen Verein zu wechseln und ein mutmaßlich höher dotiertes Angebot anzunehmen, doch diese Option schlug Casteels aus sportlichen Gründen aus. Darin liegt nun auch eine Chance des VfL auf eine längere Zusammenarbeit mit dem Keeper. Denn Casteels betont, nur dann wechseln zu wollen, wenn sich die Möglichkeit zu einer sportlichen Verbesserung bietet. Ansonsten gilt: „Ich bin gerne in Wolfsburg, da muss ich nicht mit aller Macht wechseln.“

Entwickelt sich der VfL weiter positiv, sind die Hoffnungen, Casteels halten zu können, zumindest nicht unrealistisch.

Bundesliga

Jose Mourinho beim BVB ein Kandidat als Favre-Nachfolger?

Veröffentlicht

-

imago41142181h

Aktuell ohne Job: Jose Mourinho. © imago images / Motorsport Images

Am heutigen Mittwoch steht für Borussia Dortmund eine richtungsweisende Partie an. Mit einem Sieg bei Inter Mailand könnte der BVB schon einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League machen. Eine Niederlage hingegen würde die Borussia mächtig zittern lassen. Und eine Pleite wäre auch für Trainer Lucien Favre, der trotz des Sieges am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach längst nicht mehr unumstritten ist, wichtig.

Insbesondere auch deshalb, weil die Sport Bild nun mit Jose Mourinho bereits einen potentiellen Nachfolger ins Gespräch bringt. Dass Mourinho und BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ein gutes Verhältnis pflegen, ist hinlänglich bekannt. Und zehn Monate nach seinem Aus bei Manchester United soll der schillernde Portugiese inzwischen auch bereit für einen neuen Job sein.

Mourinho lernt Deutsch

Ein Problem freilich könnte das Gehalt Mourinhos, der seit einigen Monaten Deutsch lernt, darstellen. Bei Man United soll der 56-Jährige rund 17 Millionen Euro pro Jahr verdient haben. In Dortmund müsste Mourinho sicherlich deutliche Abstriche hinnehmen – anders als womöglich bei Real Madrid. Und auch dort gilt ein Comeback Mourinhos als denkbar, sollte es Zinedine Zidane nicht gelingen, die Königlichen dauerhaft in die Erfolgsspur zu führen.

Beim BVB richtet sich indes erst einmal der Fokus auf die Partie in Mailand. Denn mit einem überzeugenden Sieg dort, wäre die Trainerdiskussion erst einmal erledigt.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen