Connect with us

Bundesliga

Schalkes Ozan Kabak weiterhin ein Thema beim AC Mailand?

Veröffentlicht

-

imago43069230h

Auf Schalke auch verletzungsbedingt noch nicht richtig angekommen: Ozan Kabak. © imago images / Hartmut Bösener

Kurz vor Ende der Partie gegen den 1. FC Köln stand Ozan Kabak vor seinem dritten Bundesliga-Einsatz im Trikot des FC Schalke 04. Weil den Geißböcken aber der Ausgleich zum 1:1-Endstand gelang, entschied sich Trainer David Wagner nachvollziehbarerweise dagegen, noch einen Innenverteidiger zu bringen.

Kabaks Bilanz auf Schalke liest sich somit mit lediglich zwei Kurzeinsätzen über insgesamt zwölf Minuten weiterhin dürftig. Natürlich auch, weil der 19 Jahre alte Türke große Teile der Vorbereitung und die ersten Spieltage wegen einer Fußverletzung verpasst hat. Und wieder fit, musste sich Kabak wie auch Mattia Nastasic erst einmal hinter Salif Sane und Benjamin Stambouli anstellen.

Milan weiter interessiert

Grundsätzlich ist man auf Schalke weiterhin von Kabak überzeugt, für den nicht ohne Grund 15 Millionen Euro an den VfB Stuttgart überwiesen wurden. Allerdings bleibt abzuwarten, wie lange sich der hochveranlagte Youngster in Geduld übt. Denn schließlich verfolgen auch andere Vereine die Entwicklung genau. So soll der AC Mailand, der im Sommer gegenüber Schalke den Kürzeren gezogen hat, laut „calciomercato.com“ weiter stark interessiert sein.

Nicht ausgeschlossen, dass die Rossoneri im Winter einen neuen Anlauf starten. Dass Schalke den bis 2024 gebundenen Kabak freigibt, ist allerdings nicht zu erwarten.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen