Connect with us

2. Bundesliga

Kyriakos Papadopoulos wohl ohne Zukunft beim HSV

Veröffentlicht

-

imago42097639h

Kyriakos Papadopoulos ist beim HSV im Moment nicht mehr gefragt. © imago images / Joachim Sielski

Mit dem 2:0 gegen Greuther Fürth hat der Hamburger SV am Wochenende dank des Patzers des VfB Stuttgart gegen den SV Wehen Wiesbaden die Tabellenführung in der 2. Bundesliga zurückerobert. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking scheint insgesamt auf einem sehr positiven Weg. Die Bundesliga-Rückkehr im zweiten Anlauf hat man in Hamburg auf jeden Fall fest im Blick.

Komplette Zufriedenheit herrscht beim HSV freilich auch nicht. So etwa dürfte Kyriakos Papadopoulos alles andere als erfreut über seine Reservistenrolle gegen Fürth gewesen sein. Obwohl mit Gideon Jung und Ewerton zwei Innenverteidiger ausfielen, blieb der Routinier auf der Bank.

Vertrag endet 2020

Neben dem gesetzten Rick van Drongelen begann stattdessen Timo Letschert und selbst Youngster Jonas David liegt in der internen Hierarchie inzwischen wohl vor Papadopoulos. Der 27 Jahre alte Grieche dürfte sich dementsprechend seine Gedanken machen. Allerdings war dies auch schon im Sommer der Fall, als konkrete Angebote für den Defensivmann aber ausgeblieben sind.

Klar ist, dass der HSV Papadopoulos keine Steine in den Weg legen würde, sollte sich im Winter die Chance zum Wechsel bieten. Spätstens im nächsten Sommer, wenn der Vertrag des 29-fachen Nationalspielers endet, ist der Abschied ohnehin so gut wie sicher.

 

2. Bundesliga

Ralf Minge zweifelt nicht an Cristian Fiel

Veröffentlicht

-

imago43414845h

Ralf Minge denkt nicht an einen Trainerwechsel. © imago images / Hentschel

Mit dem 0:2 bei der SpVgg Greuther Fürth hat Dynamo Dresden am Freitagabend die dritte Niederlage in Serie erlitten. Wegen der Ergebnisse am folgenden Wochenende ist die SGD inzwischen bis auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzt. Und weil nun an drei der nächsten vier Spieltage Arminia Bielefeld, der Hamburger SV und der VfB Stuttgart warten, geht Dynamo schweren Zeiten entgegen.

Geschäftsführer Ralf Minge verkennt die Lage natürlich nicht. „Wir sind uns bewusst, dass es um den Abstiegskampf geht, da brauchen wir auch nicht rumeiern“, machte der 59-Jährige bei „Sky“ deutlich, dass es nach jetzigem Stand nur um den Klassenerhalt gehen wird.

Keine Zweifel an Fiel

Ungeachtet der letzten Enttäuschungen zweifelt Minge nach wie vor nicht an Trainer Cristian Fiel. „Ich bin fast jeden Tag bei den Jungs und beim Trainer. Der reißt sich von früh bis spät den Arsch auf, arbeitet extrem akribisch, weswegen ich überhaupt keine Veranlassung sehe, ihn in Frage zu stellen. Das war weder gestern, noch ist es heute oder morgen ein Thema.“

Eine nachvollziehbare Haltung, galt und gilt Fiel doch als absoluter Wunschtrainer Minges. Diesen nun zu entlassen, würde automatisch auch den Geschäftsführer in den Mittelpunkt rücken. Sofern die nächsten Ergebnisse auch nicht stimmen, wird sich dies aber ohnehin nicht vermeiden lassen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen