Connect with us

Bundesliga

Auch Mariano Diaz ein Thema beim BVB?

Veröffentlicht

-

imago41541604h

Spielt bei Real Madrid kaum eine Rolle: Mariano Diaz. © imago images / VI Images

Mit dem mexikanischen Talent José Macías (Club Leon FC) und dem Russen Aleksandr Sobolev (Krylja Sowetow Samara) wurden in den vergangenen Tagen bereits zwei Angreifer mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Offiziell dazu geäußert hat man sich beim BVB dazu zwar nicht, doch deutet einiges darauf hin, dass die Verantwortlichen Ausschau nach einer Alternative für den Angriff halten.

Einerseits nachvollziehbar, da Paco Alcacer aktuell der einzige gelernte Stürmer im Kader ist. Andererseits würde ein zusätzlicher Angreifer Mario Götze, der in vorderster Front zuletzt nicht enttäuschte, noch mehr Einsatzzeit rauben. Da aber ohnehin ein Abgang des WM-Helden von 2014 im Sommer als nicht unwahrscheinlich gilt, sind Dortmunder Bemühungen um eine Sturmverstärkung durchaus denkbar.

Diaz überzeugt in Lyon

Laut der spanischen Zeitung Okdiario soll in diesem Zusammenhang auch Mariano Diaz ein Kandidat beim BVB sein. Der 26-Jährige spielt bei Real Madrid nahezu keine Rolle und kam in dieser Saison noch nicht zum Zug. 2017/18 bewies Diaz aber im Trikot von Olympique Lyon mit 18 Toren in 37 Spielen der Ligue 1 seine Qualität, ehe Real das ein Jahr zuvor abgegebene Eigengewächs für 21,5 Millionen Euro zurückholte.

Aufgrund der großen Konkurrenz sind die Perspektiven in Madrid indes überschaubar. Ein Abschied schon im Winter ist wahrscheinlich. Angesichts eines bis 2023 laufenden Vertrages dürfte Diaz allerdings trotz seiner Reservistenrolle kein Schnäppchen sein. Zudem ist vom Interesse weiterer Klubs auszugehen.

Bundesliga

Erling Haaland im Visier des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago44516869h

Steht bei nahezu allen Top-Klubs im Notizblock: Erling Haaland. © imago images / GEPA pictures

Die dem Vernehmen nach unausweichliche Leisten-OP will Robert Lewandowski wohl erst in der Winterpause vornehmen lassen. Damit könnte der FC Bayern München bis Weihnachten auf seinen Torjäger bauen, der erstens in absoluter Top-Form und zweitens nicht ansatzweise zu ersetzen ist. Das wissen natürlich auch die Bayern-Verantwortlichen, die deshalb offenbar wieder einmal Ausschau nach einem Backup halten.

Nach Informationen des „Kicker“ haben die Bayern in diesem Zusammenhang Erling Haaland im Blick. Der 19 Jahre alte Norweger, der mit sieben Treffern in vier Spielen die Torschützenliste der Champions League anführt, gilt als Ausnahmetalent und steht nicht von ungefähr auch bei nahezu allen anderen internationalen Spitzenklubs auf dem Einkaufszettel.

Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro

Klar scheint, dass Red Bull Salzburg Haaland nicht mehr über die laufende Saison hinaus halten kann. Ob für den 1,94 Meter großen Sturmtank der FC Bayern eine Alternative ist, bleibt indes abzuwarten. In erster Linie wegen Lewandowski, an dem kein Weg vorbeiführt. Und nach München zu wechseln, um überwiegend die Bank zu drücken, dürfte für Haaland nicht die erste Alternative sein.

Ungeachtet dessen würde die im Raum stehende Ablöse von 35 bis 40 Millionen Euro den FC Bayern nicht vor ein unlösbares Problem stellen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen