Connect with us

Bundesliga

Verlässt Jerome Boateng den FC Bayern im Winter?

Veröffentlicht

-

imago43133280h

Beim FC Bayern keine Stammkraft mehr: Jerome Boateng. © imago images / Sven Simon

Ende August schien Jerome Boateng schon auf dem Sprung zu Juventus Turin. Letztlich kam der Wechsel des 31-Jährigen zum italienischen Serienmeister aber nicht zustande. Danach war Boateng beim FC Bayern München zwar vorübergehend wieder gefragt, doch eine echte Perspektive hat der ehemalige Nationalspieler an der Isar wohl nicht mehr.

Dass sich Boateng nun von seinem langjährigen Berater Christian Nerlinger getrennt hat, darf man durchaus auch als Vorbereitung auf die nächsten Transferperioden werten. Schon im Winter würde der FC Bayern Boateng nach Informationen der Bild keine Steine in den Weg legen. Sicherlich auch, weil die Bayern dann Boatengs bis 2021 fixes Jahresgehalt von rund zwölf Millionen Euro sparen würden.

Sorgt der neue Berater für Bewegung?

Ob sich ein Verein findet, der den Ansprüchen Boatengs gerecht wird, bleibt indes abzuwarten. Die neue Berateragentur um den renommierten Fali Ramadani soll dabei aber dank guter Kontakte zu den Top-Klubs keine unwesentliche Rolle spielen.

Noch verhindern könnte einen Boateng-Abgang indes der Ausfall anderer Abwehrspieler. Doch solange Niklas Süle, Benjamin Pavard, Lucas Hernandez und Javi Martinez fit sind, wären genügend Alternativen für das Abwehrzentrum vorhanden. Zumal im Notfall auch Joshua Kimmich oder David Alaba in der Innenverteidigung aushelfen könnten.

Bundesliga

Erling Haaland im Visier des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago44516869h

Steht bei nahezu allen Top-Klubs im Notizblock: Erling Haaland. © imago images / GEPA pictures

Die dem Vernehmen nach unausweichliche Leisten-OP will Robert Lewandowski wohl erst in der Winterpause vornehmen lassen. Damit könnte der FC Bayern München bis Weihnachten auf seinen Torjäger bauen, der erstens in absoluter Top-Form und zweitens nicht ansatzweise zu ersetzen ist. Das wissen natürlich auch die Bayern-Verantwortlichen, die deshalb offenbar wieder einmal Ausschau nach einem Backup halten.

Nach Informationen des „Kicker“ haben die Bayern in diesem Zusammenhang Erling Haaland im Blick. Der 19 Jahre alte Norweger, der mit sieben Treffern in vier Spielen die Torschützenliste der Champions League anführt, gilt als Ausnahmetalent und steht nicht von ungefähr auch bei nahezu allen anderen internationalen Spitzenklubs auf dem Einkaufszettel.

Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro

Klar scheint, dass Red Bull Salzburg Haaland nicht mehr über die laufende Saison hinaus halten kann. Ob für den 1,94 Meter großen Sturmtank der FC Bayern eine Alternative ist, bleibt indes abzuwarten. In erster Linie wegen Lewandowski, an dem kein Weg vorbeiführt. Und nach München zu wechseln, um überwiegend die Bank zu drücken, dürfte für Haaland nicht die erste Alternative sein.

Ungeachtet dessen würde die im Raum stehende Ablöse von 35 bis 40 Millionen Euro den FC Bayern nicht vor ein unlösbares Problem stellen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen