Connect with us

Bundesliga

Nicolai Müller vor dem Absprung aus Frankfurt

Veröffentlicht

-

imago43273613h

Hatte in den vergangenen Monaten keine guten Karten bei Trainer Adi Hütter: Nicolai Müller. © imago images / Kessler-Sportfotografie

Im Sommer hat sich Eintracht Frankfurt lange vergeblich darum bemüht, den zu groß gewordenen Kader zu verschlanken. Dann aber ist es doch noch gelungen, einige Akteure trotz laufender Verträge abzugeben. Während Marc Stendera zu Hannover wechselte, wurde Jetro Willems an Newcastle United verliehen. Dort blüht der Niederländer sogar derart auf, dass die Eintracht im kommenden Sommer noch auf eine stattliche Ablöse hoffen darf.

Eine solche gibt es für Nicolai Müller nicht mehr, doch auch für den 32-Jährigen ist das Kapitel Frankfurt beendet. Wie der australische Klub Western Sydney Wanderers FC auf seiner Webseite bekannt gab, wird Müller in den nächsten Tagen in Down Under erwartet. Dort soll der Offensivmann einen Vertrag als Ersatz für den verletzten Radoslaw Majewski unterschreiben.

Nur zwölf Spiele für die Eintracht

Unter Trainer Markus Babbel kann Müller dann in Australien Seite an Seite mit zwei ehemaligen Frankfurtern spielen. Auch Pirmin Schwegler und Alexander Meier spielen seit wenigen Wochen für die Western Sydney Wanderers FC.

In Frankfurt dürfte das Kapitel Müller derweil als Missverständnis eingeordnet werden. Im Sommer 2018 vom Hamburger SV gekommen, wurde der Offensivmann bereits für die vergangene Rückrunde an Hannover 96 verliehen. Für die SGE brachte es Müller nur auf zwölf Pflichtspiele mit immerhin zwei Toren.

Bundesliga

Macht Barca bei David Alaba Ernst? – Tauschgeschäft mit dem FC Bayern?

Veröffentlicht

-

imago47016303h

Sein Verbleib beim FC Bayern ist nicht sicher: David Alaba. © imago images / Philippe Ruiz

In den vergangenen Monaten hat David Alaba keinen Hehl daraus gemacht, sich durchaus vorstellen zu können, eines Tages noch für einen anderen Verein als den FC Bayern München zu spielen. Nicht ausgeschlossen nun, dass ein Wechsel bereits in der kommenden Transferperiode zum Thema wird.

Alabas bis 2021 laufender Vertrag beim FC Bayern wurde bislang nicht verlängert. Laut der katalanischen Sport auch deshalb, weil Alaba die Vertragsgespräche gestoppt habe, um sich alle Optionen offenzuhalten. Weil die Bayern den 27-Jährigen nicht nach Vertragsende ablösefrei ziehen lassen möchten, rückt automatisch der Sommer 2020 als möglicher Wechselzeitpunkt in den Blickpunkt.

Auch Real Madrid wohl interessiert

Interesse an Alaba wird mehreren englischen Vereinen, vor allem aber auch Real Madrid und dem FC Barcelona nachgesagt. Barca soll allerdings laut der „Sport“ nicht bereit sein, Alabas Gehaltsvorstellungen von mehr als acht Millionen Euro netto zu erfüllen. Zudem sollen die Katalanen bestrebt sein, die Ablöse in Grenzen zu halten.

In diesem Zusammenhang soll von Seiten Barcas auch ein Tauschgeschäft ein Thema sein. Klar, dass man in diesem Zusammenhang direkt an Philippe Coutinho denkt. Dass die Bayern den bislang von Barcelona ausgeliehenen Brasilianer halten wollen, ist im Moment aber eher fraglich.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen