Connect with us

Bundesliga

Nicolai Müller vor dem Absprung aus Frankfurt

Veröffentlicht

-

imago43273613h

Hatte in den vergangenen Monaten keine guten Karten bei Trainer Adi Hütter: Nicolai Müller. © imago images / Kessler-Sportfotografie

Im Sommer hat sich Eintracht Frankfurt lange vergeblich darum bemüht, den zu groß gewordenen Kader zu verschlanken. Dann aber ist es doch noch gelungen, einige Akteure trotz laufender Verträge abzugeben. Während Marc Stendera zu Hannover wechselte, wurde Jetro Willems an Newcastle United verliehen. Dort blüht der Niederländer sogar derart auf, dass die Eintracht im kommenden Sommer noch auf eine stattliche Ablöse hoffen darf.

Eine solche gibt es für Nicolai Müller nicht mehr, doch auch für den 32-Jährigen ist das Kapitel Frankfurt beendet. Wie der australische Klub Western Sydney Wanderers FC auf seiner Webseite bekannt gab, wird Müller in den nächsten Tagen in Down Under erwartet. Dort soll der Offensivmann einen Vertrag als Ersatz für den verletzten Radoslaw Majewski unterschreiben.

Nur zwölf Spiele für die Eintracht

Unter Trainer Markus Babbel kann Müller dann in Australien Seite an Seite mit zwei ehemaligen Frankfurtern spielen. Auch Pirmin Schwegler und Alexander Meier spielen seit wenigen Wochen für die Western Sydney Wanderers FC.

In Frankfurt dürfte das Kapitel Müller derweil als Missverständnis eingeordnet werden. Im Sommer 2018 vom Hamburger SV gekommen, wurde der Offensivmann bereits für die vergangene Rückrunde an Hannover 96 verliehen. Für die SGE brachte es Müller nur auf zwölf Pflichtspiele mit immerhin zwei Toren.

Bundesliga

Erling Haaland im Visier des FC Bayern

Veröffentlicht

-

imago44516869h

Steht bei nahezu allen Top-Klubs im Notizblock: Erling Haaland. © imago images / GEPA pictures

Die dem Vernehmen nach unausweichliche Leisten-OP will Robert Lewandowski wohl erst in der Winterpause vornehmen lassen. Damit könnte der FC Bayern München bis Weihnachten auf seinen Torjäger bauen, der erstens in absoluter Top-Form und zweitens nicht ansatzweise zu ersetzen ist. Das wissen natürlich auch die Bayern-Verantwortlichen, die deshalb offenbar wieder einmal Ausschau nach einem Backup halten.

Nach Informationen des „Kicker“ haben die Bayern in diesem Zusammenhang Erling Haaland im Blick. Der 19 Jahre alte Norweger, der mit sieben Treffern in vier Spielen die Torschützenliste der Champions League anführt, gilt als Ausnahmetalent und steht nicht von ungefähr auch bei nahezu allen anderen internationalen Spitzenklubs auf dem Einkaufszettel.

Ablöse im Bereich von 40 Millionen Euro

Klar scheint, dass Red Bull Salzburg Haaland nicht mehr über die laufende Saison hinaus halten kann. Ob für den 1,94 Meter großen Sturmtank der FC Bayern eine Alternative ist, bleibt indes abzuwarten. In erster Linie wegen Lewandowski, an dem kein Weg vorbeiführt. Und nach München zu wechseln, um überwiegend die Bank zu drücken, dürfte für Haaland nicht die erste Alternative sein.

Ungeachtet dessen würde die im Raum stehende Ablöse von 35 bis 40 Millionen Euro den FC Bayern nicht vor ein unlösbares Problem stellen.

Weiterlesen
Anzeige

Wettanbieter

100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 150€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten
100% bis zu 100€ Bonus
18+ - AGBs beachten

Mehr über Sportwetten

Meistgelesen